Frau lässt Stein auf Kopf von 13-Jährigem fallen

Polizei sucht Zeugen

Frau lässt Stein auf Kopf von 13-Jährigem fallen

Zwei Frauen haben am Dienstag einem 13-Jährigen in der Mainzer Neustadt einen pflastersteingroßen Stein auf den Kopf fallen lassen. Das meldet die Polizei am Mittwoch.

Der Vorfall ereignete sich am Nachmittag gegen 16:15 Uhr am 117er Ehrenhof. Der 13-Jährige hielt sich zu dieser Zeit mit drei gleichaltrigen Freunden dort auf, als die Jungen von einer fünfköpfigen Gruppe angesprochen wurden.

Zwei Frauen wollten Fotos mit den Jungen machen, was diese allerdings ablehnten. Plötzlich eskalierte die Situation offenbar. Nachdem ein Freund des 13-Jährigen geschubst worden war, nahm eine der beiden Frauen einen pflastersteingroßen Stein und ließ ihn dem 13-Jährigen von oben auf den Kopf fallen. Anschließend beleidigten und bedrohten sie die Jungs und gingen dann weg.

Weil der 13-Jährige das nicht auf sich sitzen lassen wollte, ging er der Gruppe hinterher, um sie zur Rede zu stellen. Eine der beiden Frauen verpasste ihm daraufhin mit voller Wucht eine Ohrfeige. Die Gruppe ging weiter und ließ den Jungen stehen.

Der Stein hinterließ bei dem Angriff keine sichtbaren Verletzungen. Eine ärztliche Behandlung war nicht nötig.

Die beiden Frauen werden von der Polizei wie folgt beschrieben:

1. Frau: circa 16 bis 21 Jahre alt, rund 1,60 Meter groß, korpulente Statur, schwarze/dunkle Haare, relativ große Nase, großes Muttermal unter dem rechten Auge, hellbraune Haut, grauer Jogginganzug.

2. Frau: Circa 17 bis 23 Jahre alt, rund 1,70 Meter groß, etwas korpulenter als die andere Frau, schwarze glatte, schulterlange Haare, komplett schwarz gekleidet, schwarze Jacke mit einem grauen Fell an der Kapuze, linke Brust mit einem Wappen, vermutlich schwarze Jogginghose, schwarze Schuhe, stark geschminkt im Gesicht, extrem lange Wimpern.

Hinweise zu den Frauen nimmt die Polizei unter 06131 65-4210 entgegen.

Logo