Ferienprogramm im Zoo

„Den Tagesablauf in einem Tierpark kennen lernen“

Ferienprogramm im Zoo

Schon im März heißt es für Danny Stock, den Leiter der Zooschule, und seinem Team „Wie gestalten wir das Ferienprogramm?“

Hier gibt es zwei unterschiedliche Programme, einmal von Montag bis Freitag 9 Uhr bis 16 Uhr sowie die andere Möglichkeit, Dienstag bis Donnerstag inklusive Übernachtung auf dem Heuboden.

Zur Auswahl stehen diese Möglichkeiten innerhalb der Sommer- ferien je zwei mal. Das Tagesprogramm ist für 20 Kinder im Alter von 6 – 10 Jahren wobei die Aktion mit Übernachten von zehn Kindern zwischen 8 und 12 Jahren wahr genommen werden kann.

„Schon 8 Jahre sorgen wir in den Sommerferien dafür, dass den Kindern die Möglichkeit gegeben wird, die Natur- und Tierwelt näher kennen zu lernen.“ erklärt Danny Stock. „4 Betreuer, dabei auch eine Pädagogin, übernehmen hier eine abwechslungsreiche aber auch eine verantwortungsvolle Aufgabe.“ sagt Danny Stock.

Die Kinder lernen sich in den ersten Stunden kennen und ziehen dann gemeinsam durch den Tiergarten um sich auch mit den Tieren und Stationen vertraut zu machen. Wer gedacht hatte ich geh mal einfach in den Zoo und schaue den Tieren zu der hat sich getäuscht. In der Früh werden die Gehege gereinigt und die Tiere gepflegt das geschieht natürlich als Teamwork. Mit Rechen, Schaufel und Schubkarren bewaffnet ziehen die Kleinen los. Erste Station ist das Gehege der Trampeltiere. Danny Stock lockt die Beiden in den Stall und somit können die Säuberungsarbeiten beginnen. Mit viel Elan und Fleiß ist dann auch in wenigen Minuten das Terrain gesäubert.

Danach steht dann die Fütterung an. Die Teilnehmer bereiten hier, unter der Anleitung der Tierpfleger, das Fressen für die Tiere selbst vor und füttern auch die Tiere, was natürlich nicht bei jedem Tier möglich ist. Nach der erfolgten Fütterung erklärt Danny Stock den Kindern das Wesen der Trampeltiere. Mit großen Augen verfolgen sie seinen Ausführungen. Erstaunt hat alle, dass diese Tiere eine ganze Badewanne voll Wasser auf einmal austrinken können.

Nun ist es auch schon wieder Zeit für die Nahrungsaufnahme der Menschen. Zusammen geht es in den Kiosk am Zooeingang um dann bei Burger und einem kühlen Getränk den Vormittag noch einmal Revue passieren zu lassen. Was macht man vor dem Essen? Natürlich Hände waschen.

„Mittagspause ist beendet, nun starten wir eine Zoo Rallye“ rief Danny Stock den Kindern zu. Jubel brach aus und alle folgen den Betreuern zum Zoo-Klassenzimmer. Viele Aufgaben müssen bewältigt werden, Stationen finden um den Zoo richtig kennen zu lernen.

Müde und geschafft werden die Kinder dann am Ende des Tages von ihren Eltern am Zoo Eingang in Empfang genommen. Einer der Tage ist schon wieder schnell vorbei gegangen und die Freude auf den nächsten Morgen ist jetzt schon riesen groß.

Logo