Tattoo Convention in Kaiserslautern

„Den Layenberger Teufel auf der Wade“

Tattoo Convention in Kaiserslautern

Am vergangenen Wochenende fand die wohl größte Tattoo Convention von Rheinland Pfalz auf dem höchsten Berg in Kaiserslautern, dem Fritz-Walter-Stadion, statt. Annähernd 5.000 Besucher ließen es sich nicht nehmen den Profis beim Tätowieren einmal über die Schultern zu schauen. Es bestand auch die Möglichkeit sich direkt ein Tattoo auf die Haut platzieren zu lassen. Die Auswahl der Motive ging ins Unendliche.

Nicht nur Tattoos waren angesagt, Piercings in großer Auswahl und auch professionelle Tattoo Fotografie by Tony Wehnert. Accessoires für die Gothic Szene, Zubehör für Tätowierer sowie auch Informationen zur Tattoo Entfernung.

Gekonnt führte der Tattoo Experte, Dirk-Boris Rödel an beiden Tagen durch das Programm und konnte einige Show Gruppen auf der Bühne begrüßen. Ragnar Raimundson, Passion for Dance, No Pain, no Gain sowie Grass is green trugen zu einer weiteren Attraktion der Veranstaltung bei.

Von Berlin bis Odessa und auch aus der unmittelbaren Nachbarschaft waren die Aussteller sowie Tätowierer angereist.

Freaky-Devil-Tattoo heißt sein Studio in Büchenbeuren im Hunsrück, unmittelbare Nähe zum Flughafen Hahn. Matthias Bösch, der Allrounder wenn es um die Kunst auf der Haut geht, ist FCK Fan durch und durch und ließ sich nicht zweimal bitten einen FCK Teufel auf die Wade einer jungen Dame zu tätowieren.

Die 28 jährige Mandy Stuke aus Kirn überraschte den Matthias mit einem besonderen Wunsch. Es soll der „Layenberger Teufel“ sein! Layenberger ist seit Anfang der Saison der Hauptsponsor des 1. FCK. Hier wurde ein Teufelmotiv geschaffen das Urheberrechtlich bei dem Unternehmen liegt. Also musste Mandy erst einmal Kontakt mit Harald Layenberger, geschäftsführender Gesellschafter der Layenberger Nutrition Group GmbH, aufnehmen. Das alles war ja kein Problem da Harald Layenberger bei jedem Spiel zugegen ist.

Mandy freute sich über die Zusage des Sponsors und nun gingen die Vorbereitungen los. Abfotografieren des Motivs, bearbeiten am Computer damit das Layout auch gut auf die Wade passt. Dies alles waren Arbeiten die bis zum Tätowieren erledigt sein mussten.

Für den Tätowierer Matthias kein Problem, mit Routine wurde dann in drei stündiger Arbeit die Wade von Mandy Stuke bearbeitet. Am Stand schaute dann auch überraschend Harald Layenberger vorbei um das Werk des Meisters zu begutachten. Eine gelungene Arbeit bestätigte er wobei ja nicht Layenberger unter dem Teufel steht, wie auf den Werbeplakaten, sondern der Name des FCK Fanclubs „Wir sind Betze“, bei dem die Mandy Mitglied ist.

„Ein gutes Gefühl, bei einer Tattoo Convention in der Fanhalle des Fritz-Walter-Stadions auch etwas tätowieren zu lassen was sich mit dem Ort der Veranstaltung identifizieren lässt“, sagte Mandy Stuke und ist sehr glücklich über die gelungene Arbeit von Matthias Bösch.

Auf der Bühne wurde dann auch noch den Preisträgern dieses Wochenendes gratuliert, hier gab es in einigen Kategorien Preise zu gewinnen. Small, Colour und Black & Grey. Die Kollegin Simone von Matthias Bösch, Freaky Devil Tatto, erzielte hier ein herausragendes Ergebnis, 1. Platz in der Kategorie small.

Den Teufel und auch weitere Fotos sehen Sie am Ende des Berichtes.

Logo