SV Morlautern schlägt Wormatia Worms

„tolle Mentalität und Qualität“

SV Morlautern schlägt Wormatia Worms

Nur die wenigstens hätten nach 35 gespielten Minuten noch auf einen Sieg des SV Morlautern getippt!

Eine frühe 0:2 Führung für die Gäste aus Worms, einen Mann weniger, nach einer für alle Beteiligten zu harten Entscheidung des Schiedsrichters, gegen eines der Top Teams der Oberliga Südwest!

Doch was sich dann in der zweiten Halbzeit ereignete war schon der absolute Wahnsinn!

Nach gutem Beginn und drei gefährlichen Abschlüssen kamen die Gäste besser ins Spiel und gingen durch einen toll herausgespielten Treffer durch Jan Dahlke in der 19. Spielminute mit 1:0 in Führung! Es kam für den Underdog aus Morlautern noch schlimmer. Nach Ballverlust im Mittelfeld konterte Worms perfekt und erzielte durch Simon Joachims das 2:0, gespielt waren gerade mal 24 Minuten! Nachdem Max Riehmer mit glatt Rot wegen einem Foul an Dahlke vom Feld musste, war das Spiel für die meisten der über 350 Zuschauer schon gelaufen! Morlautern zeigte bereits kurz vor der Pause schon eine positive Reaktion und hatte durch Ricky Pinheiro und Justin Smith zwei gute Gelegenheiten zum Anschlusstreffer! Dies war ein Vorgeschmack was auf die Wormatia im zweiten Abschnitt zukommen sollte!

Mutig, aggressiv und mit der Überzeugung das Spiel noch gewinnen zu können kam die Mannschaft von Daniel Graf aus der Kabine. Wormatia Worms kam zu keiner einzigen Möglichkeit mehr und Morlautern spielte und kämpfte sich zurück ins Match. Justin Smith Kopfball wurde von der Linie gekratzt, der Gäste Keeper parierte die Fernschüsse von Artem Artemov und erneut von Justin Smith hervorragend! Nach schnellem Einwurf war es dann in der 58. Minute Ricky Pinheiro der Erik Tuttobene bediente und dieser durch diese Co Produktion den 1:2 Anschlusstreffer erzielte! Die Gäste, die sich schon sicher im Halbfinale sahen, konnten den Schalter nicht mehr umlegen und waren trotz Überzahl nur am Verteidigen. Jeder Eckball und Einwurf brachte Gefahr für das Tor der Wormatia, doch fehlte dem SV Morlautern das nötige Glück den Ausgleich zu erzielen!

In der 85. Minute revanchierte sich Tuttobene bei seinem Vorarbeiter seines Treffers und legte seinem Sturmpartner Ricky Pinheiro das 2:2 auf den Fuß! Doch damit nicht genug, in der 92. Minute war es der eingewechselte Quincy Henderson, der mit einem tollen Solo und einem Wahnsinns „Hammer“ an das Aluminium fast die Entscheidung zu Gunsten der schwarz gelben herbeiführte.

In der Verlängerung war Worms dann die aktivere Mannschaft und hatte zwei gute Möglichkeiten das Spiel noch zu gewinnen! Mehr als 90 Minuten in Unterzahl, hohe Laufbereitschaft und Aufbäumen in der zweiten Halbzeit machte sich bei der Heimelf bemerkbar! Aber das alles wurde belohnt und es kam zur Entscheidung im Elfmeterschießen! Worms begann und der Torwart des SVM, Bakary Sanjang, parierte gut! Der starke Artem Artemov scheiterte ebenfalls am gut reagierenden Wormser Torwart! Im Anschluss trafen beide Teams durch Cevdet Uluc (SVM) und Lennart Grimmer (Worms)! Danach zeigte Wormatia Worms zweimal Nerven und es waren Anton Artemov und Ricky Pinheiro, die ihre Jungs ins Halbfinale schießen konnten! Die Sensation war perfekt!

„Eine unheimlich starke Leistung des gesamten Kaders und der Beweis das die Mannschaft eine tolle Mentalität & Qualität besitzt“, sagte ein glücklicher Trainer Daniel Graf.

HALBFINALE! Nun geht es gegen den Sieger der Partie FK Pirmasens gegen den 1. FC Kaiserslautern die noch am 13.11.2019 ausgetragen wird! Ein Hammer Los für den SV Morlautern.

Logo