Ordensfest des KVK

„Kä Blumestrauß war uns so deier; jetzt haut se ab no Speyer“

Ordensfest des KVK

Traditionsgemäß die erste Veranstaltung zu Jahresbeginn des Karneval Verein Kaiserslautern 1838 e. V. ist das Ordensfest. Zu diesem Anlass wurden alle Karnevals Vereine aus der Stadt und dem Kreis, die Politik, Gönner des Vereins sowie Ehrenamtliche eingeladen.

Der Präsident des KVK Udo Bröckelmann konnte viele Gäste in einer bis auf den letzten Platz besetzten Kalause begrüßen. Fast sprachlos staunte er dass alle der Einladung zum Ordensfest gefolgt sind. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten Bröckelmann und auch der Prinzessin Carolin I. übernahm der neue Sitzungs- und Vizepräsident Wolfgang Vogel das Mikrofon.

Vogel, der auch den Takt auf dem Schlagzeug der neu formierten Schpeisbuwe angibt, war auch sichtlich gerührt von der tollen Kulisse im Saal. Er freute sich auch verkünden zu dürfen, dass nach dem Ausscheiden der beiden Musiker Horst Dech sowie Ivo Schmitt die Schpeisbuwe weiterhin als KVK Band bestehen bleiben. Georg und Chris Bissinger, Schpeis Girl Tanja Garcia werden in Zukunft für musikalische Unterstützung und auch Tanzmusik sorgen.

Nun war es an der Zeit der Vorstellung des neuen Ordens. Dies übernahm Pfalzgraf Johann Casimir IV. (Walter Rupprecht). Er schilderte was es mit einem Orden überhaupt auf sich hat und wie die Tradition des Fastnachtsorden weiterhin gelebt wird und gelebt werden muss. Die Idee zum Orden 2019 kam von Werner Löffel, Mitglied im Großen Rat.

Sofort nach dem Satz „Kä Blumestrauß war uns so deier; jetzt haut se ab no Speyer“ wusste jeder im Saal wem dieses Exemplar gewidmet wurde. Dr. Susanne Wimmer-Leonhardt, langjährige Bürgermeisterin der Stadt Kaiserslautern und regelmäßiger Gast beim KVK, war zu Tränen gerührt als alle Augen auf sie gerichtet waren.

Natürlich war dann Susanne Wimmer-Leonhardt die erste Empfängerin des neuen Ordens sowie einem tollen Blumenstrauß übergeben durch den Präsidenten Udo Bröckelmann. Mit dankenden Worten übergab sie dann das Mikrofon an den Beigeordneten der Stadt Kaiserslautern, Peter Kiefer, der in seiner Rede stolz verkündete, dass er jetzt „Susi“, zumindest bis Aschermittwoch, immer bei sich tragen wird.

Nach einer musikalischen Pause, umrahmt von den Schpeisbuwe, folgte traditionell die Übergabe der Orden an die anwesenden Gäste und Vereine. Der Anfang gehörte dem Großen Rat. Senatspräsident Udo Ringel und Senatsmitglied Uli Dören konnten zum ersten mal eine Dame im Senat begrüßen. Karin Krieger wurde durch die Übergabe der Senatsmütze in den Senat des KVK aufgenommen.

Eine besondere Ehrung fand im Rahmen der Ordensübergabe statt. 44 Jahre Mitgliedschaft im KVK war der Anlass für die Überreichung einer Urkunde, eines Blumenstraußes und des Ehrenringes des KVK. Ulla Krämer konnte die Ehrung durch den Präsidenten Udo Bröckelmann in Empfang nehmen.

Jürgen Lesmeister, Präsident der Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalsvereine, bestätigte dem KVK den richtigen Weg eingeschlagen zu haben und freut sich wieder hier zu sein. Lesmeister, auch in Funktion des Präsidenten des Karneval Verein „Bruchkatze“ Ramstein e. V., sagte auch weitere Unterstützung zu. Vielleicht ist es dem KVK ja möglich am Umzug in Ramstein teil zu nehmen die auch anwesende Prinzessin Denise I. würde dies sehr begrüßen.

Der Carnevalverein Donsieders 1956 e. V. nahm mit seiner Kinderprinzessin Emma I. teil. Andrea Fodor, Präsidentin der Karneval-Gesellschaft Narrensänger 1890 Volkschor e. V., freute sich auch hier zu sein und dankte allen Beteiligten für den Kontakt der in den letzten Wochen wieder intensiv entstanden ist. Die noch anwesenden Vereine KC Rot Weiß Kaiserslautern, mit dem 2. Vorsitzenden Reinhold Selinger und den Vorstandsmitgliedern Yvonne Rubel und Johannes Lenhardt, der Donnersberger Carneval Verein 2000 e. V., mit Prinz Noah I. und Günter Bräun dem 1. Vorsitzenden und der Karneval Verein Neustadt 1840 e. V. mit dem Präsidenten Andreas Gerbig und „Prinz“ Vino Palentina 73. Lisa I., bedankten sich für die Einladung und garantierten eine weitere Zusammenarbeit.

Sitzungspräsident Wolfgang Vogel war glücklich auch wieder Ex-Tollitäten in der Kalause begrüßen zu dürfen. Eva Walther, Alexandra Schneider-Jung, Jessy Fuchs (Ehren Prinzessin), Beate Häberle und die Prinzessin der letzten Kampagne Anne Peisker erhielten durch die aktuelle Prinzessin Carolin I. auch ihren Orden.

Wie immer kam der erste und der letzte Ton von den Schpeisbuwe die nach dem Ordensfest noch mit Tanzmusik die anwesenden Gäste unterhielten. Weiter geht es beim Karneval Verein Kaiserslautern 1838 e. V. am 01.02.2019 mit der Herrensitzung gefolgt von der Damensitzung am 02.02.2019 bevor dann am 16.02.2019 die große Gala in der Fruchthalle statt findet. Das Stadtecho wird alle Veranstaltungen des KVK begleiten und ausführlich berichten.

Logo