Carolin I. im Amt

„Training des 1. FCK ist jetzt auf der Gartenschau“

Carolin I. im Amt

Wer meinte die neue Bürgermeisterin der Stadt Kaiserslautern, Beate Kimmel, ist jetzt die stärkste Frau im Ort, der sehe sich getäuscht.

Carolin I., Prinzessin des ältesten Vereins Kaiserslautern dem Karnevalverein 1838 e. V., am Hofe des mächtigen Pfalzgrafen Johann Casimir, Schutzpatronin zu Lutra, Lutrina die 181., hat jetzt bis zum Ablauf der fünften Jahreszeit das Sagen.

Die 180. Prinzessin Anne I. wurde bei einer standesgemäßen Feier entthronisiert und ist jetzt wieder die bürgerliche Anne Peisker.

Wie immer bei Veranstaltungen des KVK kommt der erste Ton von den Schpeisbuwe. Horst Dech und Ivo Schmitt begleiteten den Einmarsch des Großen Rats samt Gefolge und brachten mit zwei weiteren Liedern auch gleich den Saal zum mitsingen.

Präsident Udo Bröckelmann begrüßte die angereiste närrische Schar sowie die zahlreichen Ehrengäste. Die neu gewählte Bürgermeisterin der Stadt Kaiserslautern Frau Beate Kimmel, den Landtagsabgeordneten der SPD Thomas Wansch, Harald Brandstätter von der SPD Fraktion Kaiserslautern, Nico Welsch, CDU Fraktion Kaiserslautern sowie Karin Krieger, Stadtratsmitglied der CDU die auch mittlerweile dem KVK als Senatorin zur Verfügung steht.

Ganz besonders freute man sich auf Seiten des KVK, dass wieder Karnevals Vereine aus der Stadt den Weg in die Kalause gefunden haben. Die Stadtgarde mit ihrem Vorsitzenden Klaus Anstädt, der K. C. Rot Weiß, vertreten durch Wolfgang Schneider und der Prinzessin Natascha I. mit Gefolge.

„Wir sind auf einem guten Weg die Zusammenarbeit wieder vertiefen zu können“, sagte der Vizepräsident des KVK, Wolfgang Vogel. „Fastnacht feiern wir zusammen in Kaiserslautern“ ergänzte Vogel. Auch unter den Gästen der gut und lange befreundete Donnersberger Karneval Verein.

Nach einer Stärkung für Gaumen und Magen hatte Anne I. noch einmal die Möglichkeit Orden an Untertanen, Familie und Freunden zu überreichen. Walter Rupprecht als rasender Reporter, der Senat und auch die Schpeisbuwe mit der Sängerin Tanja Garcia, den Sängern Horst Dech und Wolfgang Vogel, zelebrierten einen Abschied für die Prinzessin. Die Tränen flossen bei Anne I. als dann noch der Große Rat mit Rosen die Bühne betrat und jeder sich persönlich verabschiedete. Es wurde aber immer betont dass es nur ein Abschied vom Thron sei, denn Anne wird dem KVK ja weiterhin treu bleiben.

Gekonnt begann dann auch die Zeremonie der Entthronisierung. Mantel abnehmen, Hopeditz übergeben und zuletzt noch die Abnahme der Krone durch den Präsidenten. Jetzt hieß es nur noch Ausmarsch mit der bürgerlichen Anne.

Bevor die neue Prinzessin auf die Bühne durfte, trafen sich Karl (Werner Löffel) und Trutsche (Tanja Garcia) zu einem Smalltalk für die Lachmuskeln.

Feierlich zog der Große Rat mit der bürgerlichen Carolin Barth in die Kalause ein. Inthronisierung durch den Präsidenten Udo Bröckelmann. Der Mantel wird umgehängt, der Hopeditz übergeben und die Krone der neuen Prinzessin aufgesetzt. Es ist geschehen, Carolin I., Schutzpatronin zu Lutra, Lutrina die 181. ist jetzt im Amt.

Beate Kimmel, die Bürgermeisterin der Stadt Kaiserslautern überreichte mit einer Rede den schweren Stadtschlüssel.

Nun war es an der Zeit dass Carolin I. ihrer Gefolgschaft mitteilt welche Aufgaben und welches Verhalten in der Zeit des Regierens angesagt ist. Beginnend damit dass Miesepeter und Fastnachtsmuffel in der Kampagne keinen Platz haben befiehlt sie ihrem Herrn Gemahl, dem Pfalzgraf Johann Casimir IV, immer huldvoll zu lächeln und zu winken sowie an ihrer Seite den Johann zu machen.

Den Medien legt sie auf bis Aschermittwoch nur noch positive Nachrichten verbreiten zu dürfen. Udo Ringel soll den geschrumpften Senat schnellst möglich wieder zu einem stattlichen Organ aufbauen.

Das Aufwachsen in der KVK Garde veranlasst die Prinzessin den Aufruf beim Kinderfest in der Lautrer Innenstadt im Mai alles zu geben damit 111 neue Mitglieder für die Garde ihre Anträge abgeben. Das Ziel 1. FCK in die Bundesliga sieht die Carolin I. eher skeptisch. Daher wird das Training der Profis auf das Gelände der Gartenschau verlegt somit hat sie die Möglichkeit die Intensität des Trainings zu verfolgen und gegebenenfalls zu verschärfen.

Der pfälzisch Kurs für den Präsidenten ist ein weiteres Relikt dem sich jetzt Udo Bröckelmann unterziehen muss. Der Stadtrat wird an der Innenstadt Fastnacht nochmals die ehemalige Bürgermeisterin, Frau Dr. Susanne Wimmer -Leonhardt, würdevoll verabschieden müssen und zwar mit dem Lied „Muss i denn, muss i denn zum Städtele hinaus“.

Die Gratulanten standen jetzt vor der Bühne Schlange und die neue Prinzessin Carolin I. musste noch viele Hände schütteln bevor dann der letzte Ton von den Schpeisbuwe gespielt wurde. Mit einem Potpourri verabschiedeten sich die Aktiven für diesen Abend von der Bühne.

Weiter geht es am 05. Januar 2019 mit dem Ordensfest des KVK in der Kalause. Das Stadtecho berichtet auch hier wieder.

Logo