Erfolgreich in jungen Jahren

„mal sehen was die Zeit so mit sich bringt“

Erfolgreich in jungen Jahren

Das junge Ehepaar, Jasmin und Markus Schubert, sind ein Beispiel dafür, dass man mit Mut und viel Selbstvertrauen den Weg in die Selbstständigkeit gehen kann. Die 30 jährige Jasmin aus Pfeffelbach bei Kusel hegte nie den Gedanken einen Beruf in der Gastronomie zu erlernen. Ihr Wunsch war es, in einem Büro eine Ausbildung als Bürokauffrau zu machen. Leider bestand zu diesem Zeitpunkt aber keine Möglichkeit und daher entschloss sie sich zu einer Lehre als Hotelfachfrau.

Nach erfolgreichem Abschluss zog es Jasmin in die schöne Vorderpfalz nach Maikammer. Im Waldhaus Wilhelm lernte sie dann auch Markus kennen der zu diesem Zeitpunkt im Waldhaus eine Ausbildung zum Koch absolvierte. Für den jetzt 28 jährigen Markus war der Koch schon immer sein Traumberuf. In Edenkoben aufgewachsen blieb er natürlich Heimat nah in der Vorderpfalz.

Jasmin wechselte während der Lehre von Markus noch in das Haus „Am Weinberg“ in St. Martin, da übernahm sie die Leitung der Rezeption. „In jungen Jahren sollte man viel Erfahrung sammeln“, begründete Jasmin den Wechsel.

Nach der Beendigung der Kochlehre war dann auch der nächste Schritt fällig. Im Hotel Residenz Immenhof in Maikammer galt es den Erfahrungsschatz von beiden zu erweitern bevor der ganz große Umzug kam, das Steigenberger Hotel in Davos in der Schweiz. Jasmin und Markus bereuen bis heute noch nicht diesen Weg auf sich genommen zu haben.

Rennsportfans würden jetzt sagen: „ein Traumjob“. Das Hotel Lindner direkt am Nürburgring war eine der nächsten Stationen für die Weiterentwicklung des jungen Paares. In den kommenden Tagen ist sogar ein Besuch bei den ehemaligen Chefs und Kollegen am Ring geplant.

Im Sommer 2015 gaben sich beide dann an dem Ort ihres Kennenlernens in Maikammer das Ja Wort. Zu dieser Zeit hatten sie einen Zwischenstopp im Hotel „Mühle am Schlossberg“ in Wartenberg eingelegt.

„Der Wunsch nach einem eigenen Restaurant verursachte dem Markus zum Teil schlaflose Nächte“, sagte Jasmin, „aber ich war nicht so davon überzeugt.“ Es dauerte nicht lange und es fand sich eine geeignete Location. Das „Schubis“ wurde geboren in der Morlauterer Str. in Kaiserslautern.

Die Eröffnung war dann im Dezember 2015. Der Platz reichte für 50 Gäste, dies war dann für das Ehepaar auch ein überschaubarer Rahmen. Schnell waren die Kochkünste von Markus sowie die immer sich wechselnde tolle Speisekarte bekannt und nur durch die Mithilfe der ganzen Familie gelang es den Beiden für ein volles Restaurant zu sorgen.

Die mittlerweile sehr gute Bewertungen in den Social Media Kanälen brachte das Schubis schnell auch im Bewertungstool tripadvisor auf Rank zwei in Kaiserslautern. Innerhalb der nächsten drei Jahre erarbeiteten sich Jasmin und Markus einen Eintrag im Falstaff, dies bedeutete unter den besten 500 Restaurants in Deutschland zu sein.

Unermüdlicher Einsatz des Ehepaares, sei es in der Küche oder auch im Service. Es passte einfach alles bis ins Detail und wurde von den Gästen angenommen.

Im August 2018 wurden die Schuberts vor eine neue Herausforderung gestellt. Ein Anruf bereitete ein paar schlaflose Nächte aber auch die Möglichkeit sich beruflich weiter zu entwickeln. „Auch hier war Markus wieder die treibende Kraft“, sagte Jasmin. Ein Angebot zur Übernahme der Geschäftsführung in einem Restaurant das in Kaiserslautern geplant wurde. „Bei einer Absage durch uns hätte sie in Kaiserslautern nicht geöffnet“, sagte stolz Markus Schubert.

Schubis schloss dann im November seine Pforten und im Februar diesen Jahres eröffnete das Donna Mia in Kaiserslautern. Das junge Ehepaar als stolze Geschäftsführer. Markus Schubert kann sich weiterhin der mediterranen Küche widmen, Jasmin leitet den Servicebereich und achtet auf alle Details damit sich die Gäste wohlfühlen. Auch wenn das Restaurant einen italienischen Namen trägt, hebt es sich dennoch vom Standard ab. Markus ist sehr darauf bedacht auch für Allergiker entsprechende Mahlzeiten anzubieten. Was er auch schon im Schubis hervorragend servierte.

Auf die Frage hin was denn noch weitere Ziele der Beiden sind kam direkt von Jasmin und Markus: „mal sehen was die Zeit noch mit sich bringt!“ Dieses Beispiel zeigt, dass mit Elan und einem energischen Willen die Möglichkeit besteht, auch in jungen Jahren erfolgreich zu werden.

Logo