70 Jahre Konzerte in Kaiserslautern

„in 69 Jahren 1.244.000 Besucher“

70 Jahre Konzerte in Kaiserslautern

Der „rote Saal“ in der Fruchthalle war prädestiniert für die Vorstellung der 70. Konzertreihe 2019/2020 der Stadt Kaiserslautern. In diesen Räumlichkeiten fanden schon die ersten Konzerte statt bevor man wegen dem großen Besucherinteresse schnell in die große Fruchthalle ausweichen musste.

Die Bürgermeisterin Beate Kimmel sowie der Direktor des Referats Kultur, Dr. Christoph Dammann, freuten sich ein mit zahlreichen Höhepunkten gespicktes Programm vorstellen zu können. Unterstützt wurden sie dabei von den auch anwesenden Leitern bzw. Repräsentanten der einzelnen Orchestern und auch Spielstätten. Die Sinfoniekonzerte, mit dem Schwerpunkt der Komponisten Bach und Mendelssohn, werden von der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz und dem Orchester des Pfalztheaters Kaiserslautern präsentiert.

Prominente Zusagen versprechen im neuen Konzertprogramm der Stadt Kaiserslautern kurzweilige sowie vielfältige 67 Programme. International profilierte Künstlerinnen und Künstler werden zu Gast sein. Die Sopranistin Annette Dasch, herausragende Pianisten wie Martin Stadtfeld, Alexei Volodin, Tzimon Barto und auch gemeinsam mit einer Lesung der Schauspielerin Katja Riemann der Pianist Sebastian Knauer. Die Lautrer Gruppe Vanden Plas gestaltet wieder zusammen mit dem Orchester des Pfalztheaters ein Sinfoniekonzert. Das Oratorium „Elias“ von Mendelssohn deren Aufführung durch einen großen Klangkörper mit Solisten, Chören und dem Orchester des Pfalztheaters geplant ist wird der Höhepunkt in der Konzert Saison 2019/2020 sein.

Klaus Maria Brandauer wird mit einer musikalischen Lesung das Beethoven - Jahr würdigen.
Ob Barock, Klassik, Jazz, Gospel, Balladen und auch Musik aus Cap Town das Team um Dr. Christoph Dammann hat wieder hervorragende Arbeit geleistet um die Kultur sowie die Musik in Kaiserslautern interessant zu machen und natürlich auch am Leben zu halten.

Natürlich wurde die Jugend nicht vergessen. Programmpunkte wie „Junge Talente und Beethoven, Musik für junge Ohren, Sinfonien für Kleinkinder, das Rockmärchen und der 5. Förderpreis Talente der Region sind ein wichtiger Bestandteil dieser Serie.

Ein neuer Kooperationspartner ist der Salon Schmitt. Vier Konzerte finden in der Atmosphäre eines Wohnzimmers auf 56 Quadratmeter statt. Seit vier Jahren sehr erfolgreich mit herausragenden Musikern, zwei bis vier Konzerte pro Monat, zählt der Salon Schmitt nun auch wie die Scheune des Theodor Zink Museums, das Casino der Volksbank, das SWR Studio, die Friedenskapelle und natürlich die Fruchthalle zu den ausgesuchten Veranstaltungsorten der Konzertreihe.

„In 69 Jahren bisher 1.244.000 Besucher, eine unglaubliche Auslastung der derzeitigen Spielzeit von über 80%, das macht uns sehr stolz und gibt uns enorme Motivation für die Planung 2020/2021 die bereits begonnen hat,“ sagte Christoph Dammann. „Wir sind jetzt schon in Gesprächen die Mittel für weitere erfolgreiche Konzertreihen in Kaiserslautern anbieten zu können bereit zu stellen,“ ergänzte die Bürgermeisterin Beate Kimmel.

„Tolle Künstlerinnen und Künstler sind gerne Bereit nach Kaiserslautern zu kommen. Man sieht auch an den Zahlen dass diese Angebot von Jung und Alt angenommen wird,“ so Bürgermeisterin und Kulturdezernentin Beate Kimmel.

Tickets und weitere Informationen unter www.fruchthalle.de oder www.kaiserslautern.de sowie telefonisch unter 0631 365-3452.

Logo