1. FCK U19 auch nächste Saison erstklassig

„Ich ziehe meinen Hut vor den tollen Jungs“

1. FCK U19 auch nächste Saison erstklassig

Querelen, Machtkämpfe und Lizenzängste sind derzeit die Hauptthemen beim 1. FC Kaiserslautern. Wie geht es weiter und in welcher Liga? Das sind alles noch offene Fragen. Jedoch darf man nicht das Wichtigste im Verein vergessen, den Nachwuchs! Der letzte Spieltag der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest war an Spannung nicht zu überbieten. Die U19 des 1. FCK hatte es in eigener Hand mit einem Sieg gegen den 1. FC Heidenheim 1846 die Klasse zu erhalten. Durch die Siege der beiden auch um den Verbleib in der Klasse spielenden Mannschaften, Eintracht Frankfurt und 1. FC Nürnberg, war der Sieg dann letztendlich der Klassenerhalt.

Die ersten Minuten waren von Sicherheit im Aufbauspiel geprägt und somit auf das Mittelfeld begrenzt. Eine Standardsituation der Heidenheimer war dann auch die erste nennenswerte Aktion die aber der starke FCK Torhüter Jonas Weyand sicher festhielt.

Noch in der gleichen Spielminute Freistoß für die Roten Teufel. Mehmet Yilldiz brachte den Ball scharf vor das Heidenheimer Tor. Der Gästekeeper konnte diesen nicht festhalten und den nach vorne abgeprallten Ball schoss Kevin Klein aus dem Gewühl heraus unhaltbar in der 15. Minute ins Tor.

Man merkte gleich dass die erste Anspannung bei den Jungs dann abgefallen war! Gleich mit der nächsten offensiven Aktion fiel dann auch das 2:0 in der 16. Minute. Was war passiert? Der stark aufspielende Anil Gözütok setzte sich auf der linken Seite gegen zwei Gegenspieler durch und flankte präzise auf den langen Pfosten wo Mehmet Yilldiz völlig freistehend zum Abschluss kam. Der direkt abgenommene Ball sprang vom rechten Innenpfosten dann unhaltbar ins Tor.

Durch diesen Doppelschlag und der dadurch erzielten 2:0 Führung zogen sich die jungen Spieler etwas mehr in die Defensive zurück. Heidenheim konnte durch den Ballbesitz aber kein Kapital schlagen, war jedoch durch Standards aber immer sehr gefährlich. Größte Chance der Mannschaft aus Heidenheim in Spielminute 44 den Anschlusstreffer zu erzielen die aber vom FCK Torhüter gekonnt vereitelt wurde. So ging es mit einem beruhigenden Vorsprung in die Pause.

Mit dem Ziel einen weiteren Treffer zur endgültigen Entscheidung zu erzielen, kamen die Roten Teufel mit breiter Brust aus der Kabine. Unzählige Chancen wurden vergeben oder auch durch den Heidenheimer Torhüter verhindert. Am Ende hatte aber das Ergebnis von 2:0 für die U19 des 1. FC Kaiserslautern bestand und somit wurde die Mission „Klasse erhalten“ erfolgreich erfüllt.

„Ein hochverdienter Sieg der Mannschaft, Kampf um jeden Ball, jeder Zweikampf wurde angenommen. Ich ziehe meinen Hut vor den Jungs,“ so das Resümee des Trainers Marco Laping. „Wir haben somit verdient die Klasse gehalten in einer schweren Saison. Viele Verletzungen, viele Höhen und auch Tiefen aber die Moral und die Mentalität der jungen Spieler hat uns diesen Erfolg ermöglicht,“ ergänzte Laping.

Im Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Kaiserslautern wird es also auch in der nächsten Saison Bundesliga Fußball geben.

Logo