Ringvorlesung am UCB: „Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit“

Mit einem neuen Konzept präsentiert sich in diesem Wintersemester die Ringvorlesung des Umwelt-Campus Birkenfeld.

Ringvorlesung am UCB: „Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit“

In Kooperation mit der Stiftung Demokratie Saarland und RENN.west werden in einer zwölfteiligen Vortragsreihe von September 2019 bis Januar 2020 verschiedene Aspekte der Thematik in einem N-Laboratorium in den Räumlichkeiten der Stiftung Demokratie in Saarbrücken durch hochrangige Referenten präsentiert. Alle Termine und weitere Infos sind unter www.stiftung-demokratie-saarland.de zu finden.

Prof. Klaus Helling vom Umwelt-Campus zur Zusammenarbeit der Partner: „Die Kooperation zwischen RENN.west – vertreten durch den Umwelt-Campus Birkenfeld – und der Stiftung Demokratie Saarland eröffnet uns die Möglichkeit, das Themenfeld „Nachhaltige Entwicklung und soziale Gerechtigkeit“ kompetent und multiperspektivisch in die Öffentlichkeit zu tragen. Der notwendige Wandel hin zu einer Gesellschaft, die ihre Lebensgrundlagen dauerhaft erhält, kann nur gelingen, wenn wir die Menschen mitnehmen und keine neuen sozialen Verwerfungen entstehen. Als grünster Hochschulstandort Deutschlands haben wir zudem großes Interesse, die ganze Bandbreite der Fragestellungen rund um die globale Agenda 2030 der Vereinten Nationen und ihre 17 SDGs (Sustainable Development Goals) auch für unsere Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden auf wissenschaftlichem Niveau anzubieten.“

Den Prolog liefert am Donnerstag, den 19.09.2019 um 18:00 Uhr Prof. Dr. Harald Welzer mit seiner Gesellschaftsutopie „Alles könnte anders sein“. Früher war die Zukunft besser. Heute scheint keiner mehr daran zu glauben, dass es unseren Kindern einmal besser gehen wird. Doch muss das so sein? Der Soziologe und erprobte Zukunftsarchitekt Harald Welzer wird in seinem Vortrag eine mögliche Zukunft entwerfen, eine Zukunft, in der es Städte ohne Autos gibt, Schulen ohne Gebäude, in der die Menschen ein Grundeinkommen erhalten und in der es keine Grenzen mehr gibt.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen und vom Umwelt-Campus Birkenfeld Haltestelle Neubrücke (Nahe) gibt es eine direkte Zugverbindung zum Haus der Stiftung, somit kann die Anreise klimaneutral erfolgen. Aufgrund großer Nachfrage ist eine Anmeldung bei der Stiftung erforderlich.

Die Politische Akademie der Stiftung Demokratie Saarland ist eine gemeinnützige Einrichtung der politischen Erwachsenenbildung, die sich für die Stärkung der Demokratie einsetzt und für Menschen aus allen Lebensbereichen bildungspolitisch tätig ist. Die Stiftung möchte Menschen zusammenbringen und Diskussionen anstoßen, Orientierung bieten in einer zusehends komplizierter werdenden, digitalisierten Welt, Menschen für die Bedeutung demokratischer Werte sensibilisieren und Tipps und Tricks für gesellschaftliches Engagement vermitteln. Neben Publikationen, gesellschaftspolitischen Ausstellungen, Wanderausstellungen der SDS, historisch-politischen Exkursionen, bilden die Arbeitsschwerpunkte Seminare sowie Vorträge.

Logo