Bikepark Idarkopf im Fokus bei Rock am Markt 2019

Der Bikepark Idarkopf wurde in den vergangenen Monaten heiß diskutiert. Noch steht eine Baugenehmigung aus. Bei Rock am Markt stellt sich der Bikepark vor. Außerdem soll mit den Bürgern diskutiert werden.

Bikepark Idarkopf im Fokus bei Rock am Markt 2019

Für den Samstagnachmittag des Festivals Rock am Markt haben sich die Veranstalter eine Besonderheit ausgedacht. Die Musik ruht, dafür soll das derzeit wohl spannendste Projekt in der Region in den Fokus gerückt werden. Projektleiter Nico Reuter präsentiert seinen geplanten Bikepark am Idarkopf und gibt Auskunft über den derzeitigen Stand.

Außerdem wird es eine Podiumsdiskussion geben, in der auch Widersacher des Bikeparks die Möglichkeit bekommen, ihre Meinung und Argumente zu äußern. Moderiert wird die Veranstaltung von Christian Schwinn. Auch Besucher sind eingeladen, um aktiv teilzunehmen und ihre Meinung kund zu tun.

Um 14 Uhr, also zwei Stunden vorher, haben auch die Sportler die Möglichkeit, auf ihre Kosten zu kommen. Es werden zwei geführte Touren, für Anfänger und Fortgeschrittene, in der Umgebung des Marktplatzes angeboten.

Auch Red Bull - Partner des Bikeparks – wird vor Ort sein und einen Eventtruck schicken. Ein echter Star der Szene wird auch vor Ort sein. Fabio Schäfer kommt, um spektakuläre Tricks zu präsentieren. Außerdem besteht für Bike-Begeisterte den ganzen Tag über die Möglichkeit, ihre Geschicklichkeit auf einem Hindernisparcour unter Beweis zu stellen.

Auch die Rock-am-Markt-Veranstalter betonen, dass sie das Bikepark-Projekt unterstützen wollen. „Deshalb sind wir auf Nico Reuter zugegangen“, betont Mitorganisator Marius Franzmann.

Logo