Verbundprojekt mit Beteiligung des Campus tritt hervor

Das Forschungsprojekt „Autonome, personenbezogene Organisation des Straßenverkehrs und digitale Logistik“, an dem der Umwelt-Campus Birkenfeld als Projektpartner beteiligt ist, trat am 10.10.2019 in Berlin hervor.

Verbundprojekt mit Beteiligung des Campus tritt hervor

Das im Rahmen der Förderrichtlinie „Automatisiertes und vernetztes Fahren“ vom BMVI mit einer Gesamtsumme von 4.691.277 € geförderte Projekt bestach durch seine Bürgerbeteiligung und Nutzermotivation. Auch die Entwicklung des autonomen Fahrzeugs, der Verkehrssimulation und der Nutzer-App stieß auf großes Interesse.

Mit dem Aachener Bürgerdialog vom April dieses Jahres, konnte das Konsortium bestehend aus PSI Logistics, e.GO Mobile, Ergosign, MAT.Traffic, Stadt Aachen, RWTH Aachen und Umwelt-Campus Birkenfeld bereits erste Erkenntnisse für den innerstädtischen Personentransport ziehen.

Die Einbeziehung von Nutzerbedürfnissen in die Optimierung des Personentransports wird besonders vom Team des Umwelt-Campus Birkenfeld erforscht. Die Entwicklung einer bedarfsorientierten Mobilität könnte das Mobilitätsproblem unserer ländlichen Region deutlich mindern.

Weitere Informationen sind auf der Webseite des Projekts unter https://www.autonomousshuttle.de/ zu finden. Für Fragen oder Anregungen bei der Entwicklung von innovativen Mobilitätskonzepten für den Landkreis Birkenfeld wurde der E-Mail-Kontakt mobilitaet@umwelt-campus.de eingerichtet.

Logo