Gärtnermeister arbeitet seit 40 Jahren bei der Stadt

Sein mittlerweile 40-jähriges Dienstjubiläum bei der Stadt Idar-Oberstein feierte dieser Tage Gerd Lang-Lajendäcker. In einer Feierstunde gratulierten Bürgermeister Friedrich Marx, Kollegen und Personalvertretung dem Gärtnermeister.

Gärtnermeister arbeitet seit 40 Jahren bei der Stadt

Im April 1979 wurde Gerd Lang-Lajendäcker als Gärtner beim städtischen Baubetriebshof eingestellt. Neben dem Beruf absolvierte er die Fortbildung zum Gärtnermeister, die er 1991 erfolgreich abschloss. Seither ist er für die Umsetzung der gärtnerischen Gestaltung der zahlreichen Pflanzbeete und Grünanlagen im Stadtgebiet zuständig.

„40 Jahre beim gleichen Arbeitgeber ist heute eine Seltenheit und spricht dafür, dass wir mit Ihrer Arbeit als Gärtner und Sie mit der Stadt als Arbeitgeber zufrieden sind“, erklärte Bürgermeister Marx. „Dieses tolle Handwerk wird aber oft nicht genug wertgeschätzt“, unterstrich Marx, der darauf hinwies, dass schön angelegte Blumenbeete viel zu einem positiven Stadtbild beitragen. Dem Bürgermeister fehlt aber aktuell ein wenig Gelb bei der Farbauswahl: „Ein paar schöne Rudbeckia könnte ich mir da gut vorstellen.“ Da konnte ihn Gärtnermeister Lang-Lajendäcker aber beruhigen: „Die sind für nächstes Jahr schon eingeplant.“

Gerhard Baum, der kommissarische Leiter des Baubetriebshofs, attestierte seinem Kollegen ein hohes Maß an Pflichtbewusstsein und Zuverlässigkeit und bedankte sich bei Lang-Lajendäcker für dessen Engagement. „Wir haben viel voneinander gelernt und arbeiten gut zusammen.

Abschließend überreichte Bürgermeister Marx dem Jubilar noch einige Präsente, darunter eine von Ministerpräsidentin Malu Dreyer unterzeichnete Dankurkunde, und wünschte ihm für die verbleibende Dienstzeit von gut eineinhalb Jahren alles Gute. Dem Dank und den guten Wünschen schlossen sich Kollegen und Personalvertretung gerne an.

Logo