Nachwuchskräfte für die Verwaltung

Heute absolvierten fünf Nachwuchskräfte ihren ersten Arbeitstag bei der Stadtverwaltung Idar-Oberstein.

Nachwuchskräfte für die Verwaltung

Drei davon – nämlich Elifnur Akpolat, Annalena D'Orazio und Monique Zillig – beginnen eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten, Yannick Müller wird zum Geomatiker ausgebildet und Yelena Maltry absolviert in der Kindertagesstätte Göttschied ihr Berufspraktikum zur Erlangung der staatlichen Anerkennung als Erzieherin. Stadtspitze und Personalvertretung hießen die neuen Kollegen willkommen und wünschten ihnen am Beginn des neuen Lebensabschnitts viel Erfolg.

„Seien Sie wissbegierig und stellen Sie viele Fragen“, riet Oberbürgermeister Frank Frühauf den Nachwuchskräften. Eine fundierte Ausbildung sei die Grundlage für den beruflichen Werdegang, „sie ebnet den Weg, egal wohin dieser nachher führt“, so der OB. Dabei wies er die jungen Menschen darauf hin, dass die Stadt Idar-Oberstein ihnen nicht nur eine gute Ausbildung ermögliche, sondern auch eine berufliche Perspektive eröffne.

Bürgermeister Friedrich Marx erklärte, dass in einer Kommunalverwaltung vielfältige Aufgaben zu erledigen sind, die der Öffentlichkeit oft gar nicht im Detail bekannt seien. „Dazu benötigen wir fachkundiges Personal und legen daher Wert auf eine adäquate Ausbildung.“

Auch der Leitende Bürobeamte (LBB) Wolfgang Petry und Personalratsvorsitzender Volker Poes begrüßten die neuen Mitarbeiter zu ihrem neuen Lebensabschnitt. „Doch in der Ausbildung geht das Lernen weiter, dafür verdienen Sie jetzt aber auch das erste Geld“, so Poes. LBB Petry – der gleichzeitig Ausbildungsleiter der Nachwuchskräfte ist – erklärte, die Azubis der Stadtverwaltung würden stets gut ausgebildet sowie gefördert und sagte ihnen Unterstützung bei eventuell auftretenden Problemen zu.

Logo