80-Jähriger rauscht durch Übermüdung in Leitplanke

Am gestrigen Dienstag ereignete sich gegen 12.25 Uhr auf der L160 bei Gerach ein schwerer Verkehrsunfall.

80-Jähriger rauscht durch Übermüdung in Leitplanke

Ein 80-jähriger Fahrzeugführer kam aufgrund von Übermüdung auf die Gegenfahrbahn und kollidierte zunächst dort mit der Leitplanke und anschließend nochmals mit der Leitplanke rechtsseitig, ehe er sich um 180 Grad drehte und nicht mehr fahrbereit auf der Fahrbahn zum Stehen kam.

Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Gegenden Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet und der Führerschein wurde sichergestellt.

Die Polizei weißt in diesem Zusammenhang darauf hin nur dann ein Kraftfahrzeug zu führen, wenn man sich dazu uneingeschränkt in der Lage fühlt. Körperliche Mängel, zu denen auch Übermüdung zählt, können zu schwersten Unfällen führen.

Logo