Der Kochbus besuchte die Kita Weierbach

Im Rahmen der Landeskampagne ‚Rheinland-Pfalz isst besser‘ machte der Kochbus des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz erstmals Station in Idar-Oberstein.

Der Kochbus besuchte die Kita Weierbach

Gemeinsam mit den beiden Kochbusmanagern Dietmar Johnen und Sarah Zorn sowie zwei Bundesfreiwilligen bereiteten die Knackfrösche der Kindertagesstätte Weierbach das Mittagessen zu und erfuhren Interessantes zum Thema Ernährung.

„Durch einen Beitrag im Umweltjournal Rheinland-Pfalz wurde ich auf dieses Angebot, das von der Landeszentrale für Umweltaufklärung (LZU) geleitet wird, aufmerksam“, berichtete Kita-Leiterin Susanne Helfenstein-Schickentanz. Und da gesunde und ausgewogene Ernährung ein wichtiges Thema ist – die Kita nimmt unter anderem auch am Kita-Obstprogramm teil – nahm Helfenstein-Schickentanz Kontakt mit der LZU auf. Kurz darauf stand das Kochmobil im Innenhof der Kita. Der Anhänger ist komplett mit Kühlschrank, Backofen, Gasherd, Spülmaschine sowie Kochausrüstung ausgestattet und bietet damit alle Voraussetzungen für die gemeinsame Zubereitung von leckeren Speisen.

Vor der Praxis stand aber zunächst etwas Theorie. Mit dem Obst- und Gemüse-Memory, einem Staffelspiel zur Ernährungspyramide und anderen Aktionen vermittelte Sarah Zorn den Kindern spielerisch Wissenswertes über die Herkunft und den Wert von Lebensmitteln sowie nachhaltige Ernährung. Anschließend durften sie die für das Mittagessen benötigten Zutaten – es gab Spaghetti mit vegetarischer Bolognese, selbst gekochten Schokoladenpudding und frischen Obstsalat – schnippeln und Dietmar Johnen beim Zubereiten helfen. Und natürlich wurde das Mahl dann auch gemeinsam verspeist – und es blieb nichts übrig.

„Das ist eine tolle Aktion und die Kinder waren ganz aufmerksam bei der Sache“, resümierte Susanne Helfenstein-Schickentanz diesen ersten Kochbus-Einsatz in der Edelsteinstadt. Sicherlich war das nicht das letzte Mal, dass das Kochmobil in der Kita Weierbach Station macht und nach den guten Erfahrungen werden sich bestimmt auch weitere Einrichtungen für diese interessante Art der Ernährungsbildung begeistern.

Logo