Polizeirat Sebastian Schick ist neuer Leiter der Polizeiinspektion Idar-Oberstein

Polizeipräsident Rudolf Berg hat Polizeirat Sebastian Schick als neuen Leiter der Polizeiinspektion Idar-Oberstein der Öffentlichkeit vorgestellt. Schick tritt die Nachfolge von Polizeirätin Stephanie Habel an.

Polizeirat Sebastian Schick ist neuer Leiter der Polizeiinspektion Idar-Oberstein

Die Dienststelle wird voraussichtlich im Dezember in das sanierte Dienstgebäude zurückkehren.

Gleich zwei Neuigkeiten verkündete der Trierer Polizeipräsident während der Feierstunde am Freitagmorgen, 25. Oktober, in der Göttenbach-Aula vor zahlreichen geladenen Gästen aus Politik und öffentlichem Leben. Die bisherige Leiterin der Polizeiinspektion Idar-Oberstein, Polizeirätin Stephanie Habel, war zum 1. Oktober an die Hochschule der Polizei auf dem Flughafen Hahn versetzt worden. Ihr Nachfolger wurde Polizeirat Sebastian Schick. Ende Dezember soll die Dienststelle wieder in das sanierte Polizeigebäude in der Hauptstraße 236 einziehen. "Wir hoffen, dass wir bis Februar 2020 dort den Betrieb wieder aufnehmen können“, sagte Berg.

Er dankte der bisherigen Dienststellenleiterin für ihre Arbeit in den vergangenen drei Jahren. Sie sei in der Zeit der provisorischen Unterbringung der Dienststelle als Moderatorin gefragt gewesen. Darüber hinaus sei Strukturwandel innerhalb der Dienststelle, deren Durchschnittsalter sich in den vergangenen Jahren enorm verjüngt habe, unter ihrer Führung ohne große Verluste und Reibereien vonstatten gegangen. "Sie waren eine verlässliche und starke Stütze im Gefüge des PP Trier“, sagte der Polizeipräsident.

Habel wird künftig als Dozentin für Polizeirecht in der Ausbildung des Polizeinachwuchses tätig sein. Nahtlos zum 1. Oktober hat Polizeirat Sebastian Schick die Dienststellenleitung übernommen. Der 43-Jährige aus dem Hunsrück ist seit 24 Jahren Polizist und war zuletzt als Dozent in der Hochschule der Polizei eingesetzt. "Sie übernehmen eine hohe Verantwortung für die Sicherheit in der Region, für die Menschen in der Region und für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter," sagte der Polizeipräsident und ging auf die vielfältigen Tätigkeiten der Polizeiinspektion ein. Berg betonte, dass die Sicherheit in der Region nur im Rahmen einer Sicherheitspartnerschaft von Staat und Gesellschaft möglich sei und ermutigte die Bürgerinnen und Bürger mit der Polizei in Kontakt zu bleiben.

Bis Februar sollen die beiden Polizeidienststellen (Kriminalinspektion und Polizeiinspektion Idar-Oberstein) ihren Dienst wieder in dem sanierten Polizeigebäude in der Hauptstraße aufnehmen. 2014 hatten die Dienststellen das Gebäude wegen der anstehenden Sanierung verlassen. Die Polizeiinspektion war seit Mai 2015 im Gebäude der O.I.E. untergebracht und hatte einen Bürgerservicepunkt in der Stadtverwaltung betrieben.

Logo