Antje Lezius trifft die kleinen Forscher der Kita Weierbach

Beim „Tag der kleinen Forscher“ forschen die Kinder der Kindertagesstätte Weierbach gemeinsam mit der heimischen Bundestagsabgeordneten Antje Lezius zum diesjährigen Motto „klein aber oho“.

Antje Lezius trifft die kleinen Forscher der Kita Weierbach

Was passiert mit Blumensamen, wenn man sie pflanzt und sich um sie kümmert? Wie entstehen Pflanzen und wie kann man aus Korken ein pointilistisches Bild malen, das aus vielen kleinen Punkten besteht? Diesen Fragen gingen die Kinder der städtischen Kindertagesstätte Weierbach unter der Leitung von Frau Susanne Helfenstein-Schickentanz, sowie den Kita-Mitarbeiterinnen Frau Nicole Leibel und Irene Naumann in den letzten Wochen nach.

Der Tag der kleinen Forscher ist ein bundesweiter Mitmachtag für gute und frühe Bildung der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“. „Das Forscherzimmer ist mit Abstand einer der beliebtesten Orte unserer Kita“, erklärt Nicole Leibel, die gemeinsam mit ihrer Kollegin, Irene Naumann, mit den Kindern verschiedene Experimente spielend durchführt.

Bei einem Rundgang durch die Kita stellte Leiterin Susanne Helfenstein-Schickentanz ihre Kita vor. „Viele Orte kannte ich noch von damals und ich erinnerte mich, wie ich meine älteste Tochter vor mehr als dreißig Jahren zum ersten Mal in die Kita Weierbach brachte“, erklärte Lezius. Deutliche Kritik übten die Leiterin und das Kollegium an dem neuen Kita-Gesetz. „Viele der dargestellten Planungen gehen mit einem zunehmenden Personal- und Arbeitsaufwand einher“, kritisieren sie. Zudem wären durch viele Vorgaben zusätzliche Umbaumaßnahmen notwendig, die mit hohen Kosten für die Träger verbunden wären.

„Die Kita Weierbach leistet wirklich hervorragende Arbeit. Sie bietet Kindern Platz, Fürsorge und die Freiheit, sich individuellen Interessen, wie dem Malen, dem Verkleiden, dem Bauen oder dem Forschen nachzugehen. Eine solche Arbeit soll gefördert, jedoch nicht durch zu hohe Vorgaben, wie im Kitagesetz, behindert werden“, betont Lezius.

Zum Abschluss überreichten die stolzen Kinder ihr erstes gemaltes Werk als Geschenk an Antje Lezius, die sich bedankte und ebenfalls ein paar Süßigkeiten mitbrachte. „Das Bild bekommt einen Ehrenplatz in meinem Büro“ versprach sie abschließend.

Logo