Tag der Vereinten Nationen – auf dem Weg zu einer friedlichen nachhaltigen Zukunft

Das Inkrafttreten der UN-Charta am 24.Oktober 1945 unter dem Eindruck des Zweiten Weltkriegs war ein bedeutender Meilenstein in der Geschichte der Menschheit.

Tag der Vereinten Nationen – auf dem Weg zu einer friedlichen nachhaltigen Zukunft

„Die Vereinten Nationen stehen für das Bekenntnis zum Weltfrieden und für Kooperation in der internationalen Sicherheit, für Menschenrechte und bessere Lebensbedingungen für alle Menschen“, erklärt die Bundestagsabgeordnete Antje Lezius (CDU) für die Landkreise Birkenfeld und Bad Kreuznach.

„Gerade erst hat uns der Auftritt von Greta Thunberg vor den in New York deren zentrale Rolle nochmal vor Augen geführt. Die Werte der Vereinten Nationen sind für uns heute genauso bedeutend und notwendig, wie vor 74 Jahren. Die Bundesregierung setzt sich richtigerweise für eine Reform des Sicherheitsrats und einen ständigen Sitz im Sicherheitsrat ein, um der Verwirklichung der Ziele der Vereinten Nationen näher zu kommen.

Die Vereinten Nationen mit ihrem weitreichenden Netz der humanitären, sozialen und kulturellen Institutionen bieten eine einzigartige Plattform, um Austausch und Kompromissbereitschaft zu fördern. Wer sich näher mit den Vereinten Nationen beschäftigen möchte, kann zum Beispiel die bis zum 28.10.2019 laufenden Wanderausstellung #DieUNundWIR, in der Hochschule Trier, Fachrichtung Edelstein und Schmuck, Vollmersbachstraße 53a, 55743 Idar-Oberstein tun.“

Lilian Mager, Büro Antje Lezius MdB, CDU

Logo