Umwelt-Campus-Studierende im THW Idar-Oberstein

Erfolgreicher Abschluss der Kooperation zwischen dem Umweltcampus Birkenfeld (UCB) und der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, Ortsverband Idar-Oberstein.

Umwelt-Campus-Studierende im THW Idar-Oberstein

Wer ein Studium beginnt, weiß dass damit große Einschnitte bei der persönlichen Freizeitgestaltung verbunden sind. Familie, Freunde oder Hobby - dafür hat man bei allem Büffeln für das Studium plötzlich viel weniger Zeit. Umso erfreulicher ist es dann, wenn man durch die eigene Freizeitgestaltung sogar Vorteile für das Studium erhalten kann. Genau dies ist das Ziel einer nun schon seit einigen Jahren bestehenden erfolgreichen Kooperation zwischen dem Umweltcampus Birkenfeld (UCB) und der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, Ortsverband Idar-Oberstein.

Interessierte Studentinnen und Studenten der Hochschule in Hoppstädten-Weiersbach haben die Möglichkeit durch ehrenamtliches Mitwirken im THW Idar-Oberstein sogenannte Credit Points für ihre jeweiligen Studiengänge am Umweltcampus zu erwerben. Als ehrenamtliche Organisation benötigt auch das THW stets personellen Nachwuchs. Vom gemeinsamen Ausbildungsprojekt von UCB und THW profitieren somit beide Seiten. Wer als aktive Helferin oder Helfer im THW mitwirken möchte, muss zuvor jedoch eine Grundausbildung absolvieren. Hier wird fachliches und praktisches Wissen vermittelt. Ausbildungsthemen sind z. B. Grundlagen der Rettung und Bergung, Stromerzeugung und Beleuchtung oder die Gesteinsbearbeitung. Den Abschluss der Grundausbildung bildet eine Prüfung in der sowohl ein Theorieteil mit 40 Fragen, als auch diverse praktische Aufgaben zu meistern sind.

Das Ausbildungsprojekt 2019 startete im April mit zehn Studentinnen und Studenten. Wie immer besteht für alle Beteiligten eine besondere Herausforderung dadurch, dass sehr viele Ausbildungsinhalte innerhalb von recht kurzer Zeit vermittelt werden müssen. Dies erfordert natürlich von Ausbildern und den Studenten eine gewisse Disziplin und Kreativität, welche mit großer Freude umgesetzt wird. Während ihrer Grundausbildung lernen die jährlichen Studentinnen und Studenten natürlich nicht nur fachliches Wissen über das THW und seine vielfältigen Aufgaben. Selbstverständlich werden die „UCB-Studis“ auch in die soziale Gemeinschaft des THW Ortsverbandes Idar-Oberstein integriert. Somit konnten einige Studentinnen und Studenten des Jahrgangs 2019 am 29. Mai in der Göttenbachaula begrüßt werden, als die Führungsspitze des Ortsverbandes im Rahmen eines Festaktes neu berufen wurde.

Am 22. Juni wurde das Ausbildungsprojekt 2019 erfolgreich beendet. An diesem sonnigen Samstag erfolgte in der Liegenschaft des THW Idar-Oberstein die Abschlussprüfung Grundausbildung. Insgesamt 13 Prüflinge stellten an diesem Tage ihr Können unter Beweis. Z. B. musste mit der Tauchpumpe umgegangen werden, eine verletzte Person in die Krankentrage eingebunden werden und diverse Werkzeuge für die Holz-, Gesteins- und Metallbearbeitung richtig benannt werden. Nach einem warmen und anstrengenden Tag erfolgte die erlösende Nachricht: Alle 13 Prüflinge haben erfolgreich die THW-Helferprüfung bestanden. Für die 10 teilnehmenden Studentinnen und Studenten bedeutet dies nun eine Kür zur/zum vollwertigen THW-Helfer/In. Mit Stolz können sich die Studentinnen und Studenten des Jahrganges 2019 nun zu den rund 80.000 Ehrenamtlichen zählen, welche sich bundesweit beim Technischen Hilfswerk engagieren. Manche Neuzugänge haben sich bereits aktiv ins OV-Leben eingebracht, andere möchten dies in naher Zukunft nachholen. Der Ortsbeauftragte Herr Thomas Petry und Herr Stepan Didas vom Umweltcampus Birkenfeld sind sich einig, auch in 2019 war die gemeinsame Kooperation wieder ein voller Erfolg, an dem auch künftig festgehalten wird.

Logo