Kulturelle Angebote nutzen, um sie zu erhalten

Der Idarer Weihnachtsmarkt wird in diesem Jahr nicht stattfinden — diese Information konnte man diese Woche der Zeitung entnehmen.

Kulturelle Angebote nutzen, um sie zu erhalten

Meiner Meinung nach ist der Weihnachtsmarkt in Idar nur ein Beispiel, für ein wachsendes Problem in unserer Stadt. Das kulturelle Angebot wird nicht ausreichend angenommen und viele unserer Mitmenschen sind nicht bereit ein paar Euro dafür auszugeben.

Ein weiteres Beispiel sind die Jazztage an denen ich seit ein paar Jahren Buttons verkaufe. Wie oft durfte ich schon hören: "Warum ein Button? Die Jazztage sind doch gratis." Die Zahl der Personen die das lokale Angebot an Kulturveranstaltungen nicht nur annehmen, sondern auch bewusst durch ihr ehrenamtliches Engagement oder den Kauf eines Buttons unterstützen, scheint zu schwinden.

Denjenigen, die sich mit Herzblut für unser kulturelles Angebot engagieren gilt mein ganz besonderer Dank. Doch diejenigen die unser derzeitiges Angebot nicht annehmen oder sogar bewusst meiden, sollten sich darüber im klaren sein, dass ein wegsterben der Veranstaltungen auch ein Einschnitt für unsere Lebensqualität mit sich bringt.

Mein Appell an Sie alle: Nutzen sie die Veranstaltungen, Märkte und Feste unserer Region!

Geben Sie gerne konstruktive Kritik an die Veranstalter, denn nur durch Feedback kann man auf die Wünsche der Gäste eingehen. Und widersprechen Sie denjenigen, die permanent alles schlecht reden.

Frederik Grüneberg

Logo