Selbstverteidigungsseminar beim Karate Dojo Göttschied

Der eine ist Selbstverteidigungsausbilder beim Deutschen Karate Verband, der andere lernte die Kampfkunst bei der chinesischen Familie Chia in Jakarta, Indonesien.

Selbstverteidigungsseminar beim Karate Dojo Göttschied

Mit Sven Burkard und Kit Sién Tjong bot die Karate Abteilung des SV 05 Göttschied den Kampfsportlern im Kreis Birkenfeld und darüber hinaus einen gelungenen Samstag.

Neben den Göttschieder Karate Ka kamen die Karate Freunde aus Birkenfeld und die Taekwondo Spezialisten aus Herborn. Darüber hinaus Kampfsportler aus dem Saarland und Hunsrück und sogar aus Bayern, um bei den beiden Koryphäen ihr bereits immenses Wissen zu erweitern. Carsten Schmitt, SV-Experte unter den Göttschieder Trainern hatte mit seinem Netzwerk diesen Lehrgang möglich gemacht und die hochkarätigen Lehrer eingeladen.

Interessant war die Aufteilung, Sven Burkard war zuständig für das, was vor einem möglichen Angriff passiert, Deeskalation durch Einsatz der Stimme und der Körperhaltung. Schlaues Ignorieren nennt er das. Tolle und praxisgerechte Übungen machten den Kids viel Spaß. Auch eine entsprechende Kindertrainingfortbildung für die Ausbilder war dem Lehrgang angeschlossen.

Kit Sién Tjong, der schon diverse Male in Göttschied unterrichtete, übernahm den Teil für den Fall, dass ein Kampf unvermeidlich ist, "Der Angreifer muss bedient werden, und er wird bedient", so Kit Sién. Relativ wenige Übungen werden multifunktional eingesetzt, um damit eine gute Basis für eine wirkungsvolle Reaktion zu schaffen. Nach 9 Stunden intensivem Training und Weiterbildung für Kinder und Erwachsene, die in unterschiedlichen Gruppen unterrichtet wurden, ließ man den Tag bei einem gemütlichen Abendessen ausklingen, nicht ohne Pläne für weitere Treffen in der Region zu machen.

Leonhard Stibitz

Logo