Audi Nines MTB 2019: Die Contest-Highlights im Video

Die Audi Nines MTB 2019 sind Geschichte! Mit dem Public Contest Day am Samstag fand eine Woche voller herausragender Mountainbike-Action ihren Höhepunkt.

Audi Nines MTB 2019: Die Contest-Highlights im Video

Tausende Zuschauer waren in den Steinbruch Ellweiler inmitten der Bikeregion Hunsrück-Hochwald geströmt, um die eingeladenen Top-Mountainbiker anzufeuern – und sie wurden nicht enttäuscht.

Die beste Action der Woche

Die Audi Nines MTB sind mehr als ein Wettbewerb – sie sind eine einwöchige Jamsession, bei der die Fahrer ihr Können auf sicheren, perfekt gebauten Elementen verbessern und neue Tricks einstudieren können. Daher präsentiert das Contest-Highlight-Video auch die besten Momente der Woche, darunter der Front Flip Tsunami von Bienvenido Aguado Alba (ESP) und der Twister No Hander von Nicholi Rogatkin (USA).

Hoch über der Hip

Das wohl herausragende Feature der Audi Nines MTB 2019 war die gigantische „Perfect Hip“ am Fuß des Steinbruchs. Die Mountainbiker lieferten sich die ganze Woche einen internen Wettbewerb, wer an diesem Monster den höchsten Sprung zeigen könnte – am Ende wurde Tom Isted (GBR) der „Highest Air Champion“ der Woche. 7,1 Meter hoch flog er über dem Absprung. „Ich liebe große Jumps, und viel größer als diese Hip geht es nicht“, sagte Isted. „Für mich ist das ein Traum.” Die Audi Nines MTB 2019 endeten mit der Gala Night am Samstagabend, bei der die Fahrer untereinander ihre Favoriten in drei Kategorien wählten. Der Best Style Award ging an Erik Fedko. Bienvenido Aguado Alba wurde für seinen Front Flip Tsunami mit dem Best Trick Award belohnt. Zum „Ruler of the Week“ wählten die Mountainbiker den Briten Tom Isted.

Die Höhepunkte des Public Contest Day

Eigentlich waren sie schon erschöpft von der actionreichen Woche sowie der Night-Session am Abend zuvor – aber beim abschließenden Public Contest Day am Samstag nahmen die Teilnehmer noch einmal alle Kräfte zusammen, um die Fans zu begeistern. 28 Mountainbikeprofis aus elf Nationen kämpften bei dem gemeinsam mit dem Bikepark Idarkopf veranstalteten Contest um die Titel in mehreren Kategorien. Zunächst wurden am Big Air die Fahrer mit den besten Tricks gekrönt. Nicholi Rogatkin gewann mit einem imponierenden Front Cork 1440 den Best Trick Contest mit dem Slopestyle-Bike. Auf dem Big Bike siegte Nico Scholze (GER) dank eines Backflip Tsunami. Weiter ging der Public Contest Day mit der Kür der besten Freeride- und Slopestyle-Linien auf den beiden ineinander verflochtenen Kursen. Auf dem Slopestyle-Bike holte hier Erik Fedko (GER) den Sieg, der mit einem makellosen Auftritt an der Space Station überzeugte. Bei den Freeridern zeigte Bienvenido Aguado die beste Line, der seine Serie hoher Sprünge mit einem Frontflip beendete.

Logo