„Alle Dämme gebrochen“ – Auch Dennis Kaucher verlässt den SC Idar

Dennis Kaucher empfand die Zeit beim SC Idar-Oberstein als überwiegend positiv, in den vergangenen Monaten verdunkelte sich der Horizont im Haag aber erheblich.

„Alle Dämme gebrochen“ – Auch Dennis Kaucher verlässt den SC Idar

Der nächste Spieler mit Stallgeruch verlässt den SC Idar-Oberstein. Dennis Kaucher sucht nach drei Jahren eine neue Herausforderung. „Es war ein Prozess, der sich seit einem halben Jahr abgezeichnet hat. Wir waren zwar am Ende auch unter Murat Yaser nicht erfolgreich, aber in dieser Zeit hat in der Mannschaft die Teamchemie überwiegend gestimmt. In den letzten Monaten sind dann alle Dämme gebrochen“, beschreibt der Außenverteidiger seine Beweggründe.

Dennoch betont er, dass ihm die letzten drei Jahre beim SC Idar-Oberstein großen Spaß bereitet haben: „Insgesamt waren das für mich eine überwiegend positive Zeit – vor allem mit dem Aufstieg, aber auch mit dem Klassenverbleib in der letzten Saison, der eigentlich eine kleine Sensation war, wenn man unsere Mittel betrachtet, was aber leider in der Öffentlichkeit nicht so wahrgenommen wurde.“

Doch Kaucher betont auch: „Die Entwicklung ist im letzten halben Jahr in eine völlig falsche Richtung gegangen. Der absolute Höhepunkt war definitiv die Begegnung gestern gegen Völklingen.“

Die Schmuckstädter waren zu ihrer letzten Begegnung mit einer absoluten Rumpfmannschaft angetreten. Aufgrund der Personalsituation standen in Lukas Stallbaum und Danielo Wenzel zwei Spieler des Landesliga-Kaders der Idarer Zweiten auf dem Feld. Zudem traf Hartenberger fragwürdige taktische Entscheidungen. Angreifer Florian Zimmer lief beispielsweise mit dem Brasilianer Alex – ebenfalls eine Offensivkraft – auf den den Sechserpositionen im zentralen Mittelfeld auf, während Wenzel, defensiver Mittelfeldspieler, im Sturmzentrum eingesetzt wurde.

Kaucher ist Abgang Nummer 13 des SC Idar-Oberstein in der laufenden Spielzeit. Wo er in der kommenden Saison spielen wird, steht derweil noch nicht fest. „Es gibt sicherlich ein paar Optionen, aber derzeit habe ich noch keine Entscheidung gefällt“, betont er.

Logo