Guter Start ins Jubiläumsjahr

Bereits im 15. Jahr sammelt das Marathonteam Hagner mit seinem sportlichen Engagement Spenden für den Kinderhilfsfonds des Stadtjugendamtes Idar-Oberstein.

Guter Start ins Jubiläumsjahr

Und bereits zum 5. Mal findet in diesem Jahr der Felsenkirche-Treppenlauf statt, den das Marathonteam zusammen mit zahlreichen Helfern für die Stadt organisiert. Zum Start der Jubiläumssaison haben bereits etliche Sponsoren einen Obolus geleistet, so dass das Marathonteam schon eine Spende von 2.000 Euro für den Hilfsfonds beisammen hat. Der Betrag wurde von den Firmen Gottlieb & Wagner, Römer Automatendrehteile, Türkis-Renouf, SKS Schmuck, Seniorenwohnanlage Grimm und der Kreissparkasse Birkenfeld zur Verfügung gestellt.

„Als wir 2005 mit unserer Charity-Aktion anfingen, waren wir nicht davon ausgegangen, dass wir das so viele Jahre lang durchführen“, erklärten Rainer und Ilonka Hagner. Aber die tolle Unterstützung der Sponsoren – von denen etliche das Team ebenfalls von Anfang an fördern – sowie der vielen ehrenamtlichen Helfer beflügelt das Ehepaar, sein Engagement fortzusetzen. Und natürlich ist das Marathonteam auch stolz darauf, dass hierdurch bisher ein hoher fünfstelliger Betrag für den Kinderhilfsfonds zusammenkam. „Aber ohne die Unterstützung unseres Teams wäre das alles natürlich nicht möglich“, unterstrich Rainer Hagner. Beispielhaft nannte er seinen Trainingspartner Marco Gabriel, mit dem Hagner schon viele Tausend Trainings- und Wettkampfkilometer absolviert hat.

„Wir haben in den vergangenen fünfzehn Jahren auch immer wieder besondere Veranstaltungen besucht und dort tolle Moment erlebt“, blickte Hagner zurück. Besonders sind ihm der Bodensee Megathlon, die One-Eleven in der Schweiz und natürlich seine mittlerweile 20 Starts – teilweise Doppelstarts beim Marathon und Skaten - beim Berlin-Marathon in Erinnerung geblieben. Auch die Medien haben schon oft über diese besondere Benefiz-Aktion berichtet. Die Zeitschrift ‚Runner World‘ widmete dem Marathonteam einen großen Artikel und in der 2018 gedrehten SWR-Dokumentation über die Felsenkirche wird ebenfalls ausführlich über den Treppenlauf berichtet.

Mit dem Felsenkirche-Treppenlauf hat sich Rainer Hagner dann auch einen lang gehegten Traum erfüllt: Ein außergewöhnlicher Lauf-Event in seiner Heimatstadt. Nach mehrjähriger Vorbereitungszeit ging die Veranstaltung 2015 erstmals über die Bühne und hat sich schnell in der Läuferszene etabliert. In diesem Jahr finden die beiden Läufe – der Kurzlauf über 4.500 Meter mit 350 Stufen und der Hauptlauf über 6.900 Meter mit 700 Stufen – am Sonntag, 15. September 2019, statt. „Wir haben schon rund 40 Anmeldungen, darunter etliche Spitzensportler der deutschen Läuferszene sowie ein Team aus Hamburg“, berichtete Rainer Hagner. Und natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder eine besondere Überraschung für die Läufer: Christina Huber, Inhaberin des Reisebüros am Alexanderplatz, sponsert einen 2-Tages-Aufenthalt für zwei Personen in Berlin mit Karten für den Friedrichstadtpalast, der unter den Teilnehmern verlost wird. „Die passionierte Läuferin nahm im vergangenen Jahr selbst am Treppenlauf teil und war so begeistert von der Veranstaltung, dass sie uns diesen Preis spendierte“, erklärte Rainer Hagner. Wenn nunmehr die derzeitigen Felssicherungsarbeiten an der Felsenkirche wie geplant im Juni beendet werden können, steht einer weiteren erfolgreichen Auflage des Treppenlaufs also nichts mehr im Wege. Bis dahin müssen die Trainingsläufe, die wieder angeboten werden sollen, über eine Ausweichstrecke absolvierte werden.

Nähere Informationen zum Felsenkirche-Treppenlauf und zu den Trainingsläufen gibt es unter www.marathonteam-hagner.de. Anmelden kann man sich unterwww.myraceresult.com, das Startgeld beträgt 10 Euro je Lauf. Das Meldeportal schließt am Sonntag, 8. September 2019, um 20 Uhr, eine Nachmeldung ist nicht möglich.

Logo