Erster Jahrgang Ergotherapeuten mit Bachelorabschluss

Seit dem 1. Oktober 2016 haben angehende Ergotherapeuten an der Schule für Ergotherapie der Elisabeth-Stiftung die Möglichkeit, durch eine Kooperation mit der Hochschule Trier ausbildungsbegleitend einen Bachelor-Studiengang Ergotherapie aufzunehmen.

Erster Jahrgang Ergotherapeuten mit Bachelorabschluss

Nun haben die ersten Studierenden ihr Studium erfolgreich abgeschlossen.

Das duale, ausbildungsintegrierte Studium verbindet theoretisches und praktisches Wissen während der Ergotherapieausbildung mit einem wissenschaftlichen Studienangebot. Die Studierenden erhalten auf diese Weise einen berufsqualifizierenden und einen zusätzlichen ersten akademischen Abschluss.

Durch die Einrichtung des dualen, ausbildungsintegrierten Studiums haben die angehenden Ergotherapeuten die Möglichkeit, am Standort Trier einen international anerkannten Abschluss (Bachelor of Science) zu erwerben. Dies eröffnet den Absolventen einen Zugang zum europäischen Arbeitsmarkt. Die Schulleiterin der ESB Bildungsstätte für Sozialwesen, Christine Tholey-Martens, die den Studiengang in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Andreas Künkler von der Hochschule Trier wesentlich mitentwickelt hat, durfte nun dem ersten Abschlussjahrgang zum bestandenen Bachelor gratulieren.

„Wir – die Hochschule Trier und die Ergotherapieschule in Birkenfeld – haben uns 2016 dieser Herausforderung gestellt, heute sind wir überzeugt, dass es eine gute Entscheidung war“, so Tholey-Martens in ihren Abschiedsworten, um die die Studiengangsleitung Prof. Dr. Juliane Leinweber sie gebeten hatte.

Die ersten Absolventen des Bachelor-Studiengangs Ergotherapie sind: Saskia Grünen, Denise Weinand, Melanie Bauer und Jessica Herrmann.

Logo