SSVGH-Volleyballer wollen nachlegen

„Nachlegen“ lautet das Motto für die Volleyballer des SSVGH Idar-Oberstein nach ihrem optimalen Saisonstart mit sechs Punkten aus den beiden ersten Partien am vergangenen Wochenende.

SSVGH-Volleyballer wollen nachlegen

Nun geht es für das Team des Trainer-Duos Manuel und Sebastian Scherer zum ersten Mal auf Reisen. Am Sonntag (11:00 Uhr) treffen die Heinzenwiesler auf die TSG Mainz-Bretzenheim.

„Das ist eine ganz interessante Truppe. Gegen einige habe ich selber schon vor 20 Jahren gespielt. Um diese alten Hasen herum vervollständigen vier bis fünf ganz junge Spieler die Mannschaft“, weiß Manuel Scherer den Gegner einzuschätzen, macht aber gleichzeitig eine klare Ansage an sein Team: „Das ist definitiv ein Gegner, den man schlagen muss´, wenn man Ambitionen hat – und die haben wir.“

Im Vergleich zur Vorwoche kehrt der schlaggewaltige Lewan Jishkariani in den Kader zurück, während hinter den unter der Woche pausierenden Tobias Frinke und Steven Popp ein Fragezeichen steht.

Zudem steht im Heinzenwies-Gymnasium am Wochenende der traditionelle Showabend der MSS 13 auf dem Programm, an dem etliche Spieler aktiv beteiligt sind. Allerdings befürchtet Manuel Scherer darin keine negativen Auswirkungen. „Die Jungs sollen da auf jeden Fall Spaß haben. Das ist eine einmalige Sache und wir sind nun mal ein Schulsportverein. Sie sind aber so professionell, dass sie uns am Sonntag mit voller Kraft zur Verfügung stehen“, ist sich Scherer sicher, dass alle mithelfen das Motto „Nachlegen“ mit drei weiteren Punkten aus der Landeshauptstadt umzusetzen.

Logo