Zufriedene Besucher sind die beste Tourismuswerbung

Mit Anette Fuhr und Margit Müller feierten gleich zwei Gästeführerinnen der Stadt Idar-Oberstein ihr 25-jähriges Dienstjubiläum.

Zufriedene Besucher sind die beste Tourismuswerbung

Oberbürgermeister Frank Frühauf dankte den beiden Damen für deren Engagement und unterstrich die große Bedeutung der Gästeführer für den Tourismus.

Im Jahr 1994 absolvierten Anette Fuhr und Margit Müller gemeinsam mit einigen Mitstreitern eine intensive vierwöchige Ausbildung zu Gästeführern und haben seither vielen kleinen wie großen Gruppen die Schönheiten der Stadt Idar-Oberstein und der Edelsteinregion näher gebracht. Margit Müller wusste sogar ganz genau, wie viele Führungen sie absolviert hat. „Es waren 1.339, ich habe alle Unterlagen gesammelt“, berichtete sie und hatte die Akten sogar mitgebracht. Bei Anette Fuhr waren es wohl ähnlich viele, obwohl sie seit 2010, als sie die Leitung des Deutschen Edelsteinmuseums übernahm, nicht mehr ganz so viel Gelegenheit dazu hat. Sie wird der Tourist-Information auch weiterhin zur Verfügung stehen, wogegen Margit Müller nunmehr „in Rente“ geht. Dietmar Brunk, Leiter der Tourist-Information Idar-Oberstein, konnte ihr aber das Versprechen abgewinnen, dass sie ihr Wissen an die neuen Gästeführer, die gerade ausgebildet werden, weitergibt.

Und da kommt in 25 Jahren natürlich einiges an Erfahrung zusammen. Vor allem die Erkenntnis, dass die Besucher zwar an der Stadtgeschichte interessiert sind, oft aber weniger an den harten Fakten als an Erzählungen und Ortstypischem. „Mit auswendig gelernten Texten kommt man da nicht weit“, erklärte Margit Müller. Man müsse sich auf jede Gruppe individuell einstellen und auch mal improvisieren. Dem pflichtete Anette Fuhr bei und erinnerte an eine Prämisse, die ihnen bereits während der Ausbildung vermittelt wurde: Zufriedene Gäste sind die beste Werbung. „Und dieser Maxime sind wir immer gefolgt“, unterstrich die Museumsleiterin. Das konnte auch Dietmar Brunk bestätigen, der die beiden Gästeführerinnen schon von Anfang an begleitet hat: „Bei den beiden gab es immer positive Rückmeldungen, man wusste, dass man die Gäste in gute Hände gibt.“

Oberbürgermeister Frank Frühauf unterstrich ebenfalls die große Bedeutung der Gästeführer für den Tourismus: „Sie sind oft der erste Kontakt der Besucher mit der Destination und bekanntlich ist der erste Eindruck oft ein bleibender.“ Daher seien die Gästeführer wichtige Botschafter der Stadt Idar-Oberstein, so der OB, und sorgten mit gelungenen Führungen für positive Resonanz. Frühauf dankte Anette Fuhr und Margit Müller für deren außerordentliches Engagement und Verdienste um den Tourismus. Als Dank überreichte er beiden Urkunden und Präsente und hofft, dass die derzeit in Ausbildung befindlichen Gästeführer sich ebenso zum Wohle der Stadt einsetzen werden.

Logo