Betrüger geben sich als angebliche Enkel und falsche Polizeibeamte aus

Nachdem es Ende letzter Woche zunächst die sog. Enkeltrickbetrüger waren, die arglosen Opfern Geld und Wertsachen abknöpfen wollten, sind derzeit zusätzlich auch die falschen Polizeibeamten wieder aktiv.

Betrüger geben sich als angebliche Enkel und falsche Polizeibeamte aus

So kam es in den vergangenen Tagen vermehrt zu Anrufen falscher Polizeibeamter bei willkürlich ausgewählten, potentiellen Opfern im Kreis Birkenfeld. Die Betrüger geben sich gegenüber den Angerufenen als Polizeibeamte örtlicher Dienststellen aus und geben bspw. an, dass eine Einbrecherbande unterwegs sei und die Anschrift der Angerufenen auf einer bei diesen Personen aufgefundenen Liste stehen würde. Oder aber es wird vorgetäuscht, dass eine Betrügerbande kurz davorstehe, das Bankkonto leerzuräumen.

Die Betrüger zweigen sich in der Darstellung solcher Szenarien sehr kreativ, weshalb auch andere Sachverhalte vorgetragen werden könnten. Schlussendlich geht es den Straftätern jedoch nur darum, Bargeld, Schmuck oder andere Wertsachen von den Bürgerinnen und Bürgern zu ergaunern. Man bietet den potentiellen Opfern an, Bargeld, Schmuck oder Wertsachen in sichere Verwahrung nehmen zu wollen. Zu diesem Zwecke würde man einen Beamten vorbeischicken.

Die Polizei rät, diesen Anrufen keine Beachtung zu schenken, keine Angaben zu möglichen Bargeld- und Schmuckbeständen zu machen. Leisten Sie keine Zahlungen. Übergeben Sie keine Wertgegenstände oder Bargeldbeträge an die Betrüger.

Bislang haben sich die Angerufenen besonnen verhalten und wachsam reagiert, so dass bisher kein finanzieller Schaden entstanden ist.

Logo