Totalsperrung zwischen Staudernheim und Bad Münster

Aufgrund von Bauarbeiten an der Eisenbahnüberführung in Staudernheim durch die DB Netz AG kommt es im Zeitraum von 27. Oktober bis 04. November 2019 zu erheblichen Einschränkungen im vlexx-Fahrplan.

Totalsperrung zwischen Staudernheim und Bad Münster

Betroffen ist die Regionalexpress-Linie RE 3 (Saarbrücken – Mainz – Frankfurt) sowie die Regionalbahn-Linien RB 33 (Idar-Oberstein – Mainz) und RB 34 (Baumholder – Kirn). Der Streckenabschnitt Staudernheim – Bad Münster am Stein ist für den Zugverkehr komplett gesperrt. Ein Ersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet. Es kommt zu veränderten Ab- und Ankunftszeiten. Aufgrund der Totalsperrung zwischen Staudernheim und Bad Münster ist in beiden Richtungen ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Auch Norheim wird mit Bussen bedient (Ersatzhaltestelle Abzw. Hüffelsheim). Um die Anschlüsse an die Züge sicherzustellen, kommt es bei einzelnen Zügen im Anschluss zu späteren Abfahrtszeiten.

Bei einzelnen Zügen der Linie RB 33 kommt es zudem an verschiedenen Tagen zu früheren Abfahrtzeiten in Bad Kreuznach und Bad Münster.

Die RB 33 (Zugnr. 29559) fährt vom 28.-31.10. zwei Minuten früher ab Neubrücke (regulär 6:55 Uhr). Am Samstag, 02.11., fährt dieser Zug ab Idar-Oberstein zwei Minuten früher (regulär 7:18 Uhr) ab. Die nachfolgenden Stationen bis Staudernheim werden ebenfalls früher bedient. Der reguläre Fahrplan gilt dann wieder ab Bad Münster.

Bei zwei RE 3-Zügen wird an einzelnen Tagen ein Zusatzhalt in Staudernheim eingerichtet, um den Anschluss an den Bus-Ersatzverkehr sicherzustellen. Dabei handelt es sich um die beiden Züge mit Abfahrt in Saarbrücken Hauptbahnhof um 11:51 Uhr und 13:51 Uhr.

Der RE 3 (Zug-Nr. 29535) mit regulärer Abfahrt um 21:12 Uhr in Saarbrücken Hauptbahnhof fährt aufgrund einer parallel stattfindenden Baustelle mehrere Wochen deutlich früher – rund 37 Minuten – und somit um 20:49 Uhr ab. Aufgrund der Baustelle in Staudernheim muss der Zug dann in Türkismühle am Bahnsteig warten bis er seine Fahrt vorsetzen kann.

Aufgrund der umfangreichen Einschränkungen kann bei verschiedenen Fahrten nicht die eigentlich geplante Kapazität eingesetzt werden. Fahrgäste werden gebeten die Fahrplanänderungen bei ihrer Reiseplanung zu berücksichtigen und ggf. auf eine andere Verbindung auszuweichen. Es kann darüber hinaus zu unvorhersehbaren zusätzlichen Verspätungen kommen. Bitte beachten Sie die Informationen der Fahrgastinformationsanzeiger auf dem Bahnsteig.

In den Ersatzbussen ist eine Fahrradmitnahme leider nicht möglich. Rollstühle und Kinderwagen können mit dem Ersatzverkehr leider nur eingeschränkt befördert werden.

Weitere Informationen zum Fahrplan erhalten Fahrgäste unter www.vlexx.de sowie unter der vlexx-Hotline 06731 / 999 27-27. Zudem sind die Baustellenfahrpläne in der elektronischen Fahrplanauskunft der Verkehrsverbünde RMV (www.rmv.de), RNN (www.rnn.info) und saarVV (www.saarfahrplan.de) sowie der Deutschen Bahn (www.bahn.de) abrufbar.

Für die entstehenden Unannehmlichkeiten während der Bauarbeiten bittet vlexx um Verständnis.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Logo