Schwerverletzte bei Brand in Einfamilienhaus

Am Donnerstagvormittag, den 03. Oktober 2019, brannte ein Einfamilienhaus in der Schützenstraße in Idar-Oberstein.

Schwerverletzte bei Brand in Einfamilienhaus

Nachbarn konnten starke Rauchentwicklung aus dem betroffenen Haus erkennen und alarmierten umgehend Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Die allein im Haus befindliche 67-jährige Bewohnerin zog sich hierbei schwere Brandverletzungen zu, wurde jedoch nicht lebensgefährlich verletzt und konnte sich selbst aus dem Haus retten. Sie wurde unmittelbar durch den eintreffenden Rettungsdienst ins Klinikum Idar-Oberstein gebracht.

Der Brand konnte durch die Freiwillige Feuerwehr Idar-Oberstein zeitnah unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Anliegende Gebäude wurden durch den Brand nicht beschädigt.

Vier Einsatzkräfte der Polizei Idar-Oberstein begaben sich zur vorsorglichen Untersuchung der Atemwege in Krankenhaus, weitere Personen wurden beim Einsatz nicht verletzt. Ermittlungen zur Brandursache sowie zur genauen Schadenshöhe wurden durch die Kriminalpolizei übernommen und dauern an.

Logo