Weiter warten auf den FCK - SC und Baumholder bekommen lösbare Aufgaben im Verbandspokal-Achtelfinale

Weiteres Warten auf den FCK. Im Achtelfinale sind die Klubs aus dem Kreis Birkenfeld keine Außenseiter.

Weiter warten auf den FCK - SC und Baumholder bekommen lösbare Aufgaben im Verbandspokal-Achtelfinale

Der SC Idar-Oberstein trifft im Achtelfinale des Verbandspokals auf den FV Dudenhofen. Der VfR Baumholder bekommt es mit Waldalgesheim zu tun.

Der SC hat schon in der letzten Runde bewiesen, dass er gegen Oberligisten bestehen kann und gegen Schott Mainz für eine kleine Sensation gesorgt. 3:1 hieß es am Ende im Haag-Stadion für die Schmuckstädter. Nun fährt mit dem FV Dudenhofen der nächste Oberligist nach Idar-Oberstein. In einer engen Oberliga stehen die Pfälzer aktuell auf dem siebten Rang. Nach der Leistung gegen Mainz wird der SC sicher nicht als krasser Außenseiter in die Partie gehen.

Ähnlich verhält es sich mit dem Landesligisten VfR Baumholder, der es mit dem aktuellen Tabellenführer der Verbandsliga, Alemannia Waldalgesheim zu tun bekommt. Aber auch der VfR hat in der dritten Runde mit einer nahezu über 90 Minuten souveränen Leistung die SG Meisenheim - in der Liga gerade einmal drei Punkte hinter der Alemannia - aus dem Wettbewerb gekegelt.

Mit einem Sieg würden beide ins Viertelfinale einziehen und dann vielleicht (endlich) auf den 1. FC Kaiserslautern treffen, der es in der aktuellen Runde mit dem SV Gonsenheim zu tun bekommt. Ein Duell mit dem Drittligisten wäre ein weiteres Highlight - letztes Jahr waren die Pfälzer schon im Haag-Stadion zu Gast.

Das Achtelfinale im Überblick:

SC Idar-Oberstein - FV Dudenhofen

VfR Baumholder - Waldalgesheim

FSV Offenbach - Wormatia Worms

SC Hauenstein - FK Pirmasens

TuS Rüssingen - Arminia Ludwigshafen

SV Gonsenheim - 1. FC Kaiserslautern

SV Morlautern - Hassia Bingen

Sieger aus Trippstadt/Marienborn - FC Speyer

Logo