Naturabenteuer Segelfliegen hautnah

Natur oben, Natur unten, Natur rechts und links. Über drei Tage erlebten Jugendliche ihr ganz persönliches Naturerlebnis. Denn Segelfliegen ist Natur pur in allen Fassetten.

Naturabenteuer Segelfliegen hautnah

Am vergangenen Freitag startete das Camp unter der Leitung des ehrenamtlichen Segelfluglehrers Bert Henn mit dem Aufbau der Zelte auf dem Gelände des Verkehrslandeplatz Idar-Obersteins und einer altersgerechten theoretischen Einweisung. Neben den sicherheitsrelevanten Themen wie z. B. „wie bewege ich mich auf dem Gelände des Flugplatzes“ und „Wieso fliegt ein Flugzeug“ erhielten die Teilnehmer auch einen Einblick in Meteorologie, Luftrecht, Flugfunk und die Platzrundenregelung in der Luft. Mit diesem Wissen im Gepäck ging es zum praktischen Teil des Camps. Segelfliegen hautnah erleben als Pilot im Schulungsdoppelsitzer in Begleitung des Fluglehrers.

Flugangst ist bei den 10 Jugendlichen im Alter von 14 – 17 Jahren des Jugendcamps „Segelfliegen“ vom Aero-Club Idar-Oberstein Fehlanzeige. Denn Fliegen ist ihr großer Traum. Bereits im Alter von 14 Jahren können Jugendliche mit der Flugausbildung beginnen. Wenn die Fluglehrer dann nach 50 – 70 Übungsstarts im Doppelsitzer die Freiflugreife feststellen, ist es auch schon so weit. Die 14-jährigen Jugendlichen dürfen unter Aufsicht des Fluglehrers alleine fliegen. Doch hierzu ist einige Übung nötig.

Am Samstagvormittag bot sich eine interessante Unterbrechung des Lagerlebes mit gemeinschaftlicher Verpflegung und Übernachtung unter Sternenhimmel. Dar SWR kam mit einem Kamerateam nach Idar-Oberstein und zeichnete einen Filmbeitrag zum Thema „Naturerlebnis – Segelfliegen“ auf. Die Jugendlichen erlebten live die Dreharbeiten vor und hinter der Kamera sowie in der Luft.

Bis Sonntagabend erlebten die Teilnehmer das Spiel mit der Natur im Segelflug. Das Glücksgefühl beim kreisen in der Thermik Höhe zu gewinnen oder das kribbeln im Bauch beim Windenstart zauberte ein strahlen in die Augen der Jungpiloten. So können sie direkt mit dem bei weitem nicht so zeitaufwendigen Hobby Segelfliegen beginnen. Je schneller aufeinanderfolgend die 50 – 70 Übungsflüge absolviert werden, je schneller erfolgt das erste große Ziel der Segelflugausbildung – der „erste Alleinflug“, der beeindruckendenste Moment eines jeden Piloten.

Erleben auch Sie das Naturabenteuer bei den Idar-Obersteiner Mitflugtagen am 14. +. 15.9.2019 auf dem Verkehrslandeplatz Idar-Oberstein/Göttschied.

Stephanie Philippi

Logo