Frankfurt hat eine neue Grüne-Soße-Hymne

Von Maingold und Chany Dakota gesungen

Frankfurt hat eine neue Grüne-Soße-Hymne

Es gibt ein neues Lied über die Stadt Frankfurt - und über das städtische Leibgericht „Grie Soß“. Passend zum Grüne-Soße-Tag am Donnerstag und dem Weltrekordversuch haben die Musiker von Maingold (Fabrizio Levito und Jens Dietrich) gemeinsam mit Influencerin Chany Dakota den Song „Hier“ veröffentlicht. Den Auftrag dazu haben sie von Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne) erhalten.

Im Liedtext zählen die Musiker zahlreiche Dinge auf, die es in Frankfurt gibt und die die Stadt ihrer Ansicht nach ausmachen. Dem Refrain nach zu urteilen, ist dies vor allem die „Grie Soß“. Die Zeilen gehen folgendermaßen: „Hier… gibt’s Grüne Soße. Tafelspitz und noch ein Ei, Kartoffeln die sind auch dabei.“ Vertreter der Stadt beschreiben das Lied vom Stil her als eine Mischung aus Mowtown, Achtzigerjahre Soul und Bruno Mars. „Der Song ist groovy, man muss einfach mittanzen“, beschreibt die Umweltdezernentin das Lied. Und weiter: „Ich bin sicher, dass alle Frankfurterinnen und Frankfurter sich in diesem Song wiederfinden und ihn zu ihrem Partysommer-Hit machen.“

Im Video fahren die Musiker und die Influencerin gut gelaunt im Cabriolet durch die Stadt. Auch sind in dem Filmclip die bekannte Oberräder Gärtnerin Heidi Jung und der Hr3-Moderator Jürgen Rapser zu sehen.

Wer das neue Lied live hören möchte, kann am Donnerstag, 6. Juni, zum Römerberg kommen. Dort werden die Musiker ihr neustes Werk um 19 Uhr performen und es um 20 Uhr gleich noch einmal im Livingstage in Sachsenhausen zum Besten geben. (js)

Logo