Frau in Offenbach erschossen: Polizei fahndet nach flüchtigem Täter

Hintergründe weiter unbekannt

Frau in Offenbach erschossen: Polizei fahndet nach flüchtigem Täter

Nachdem eine 44-Jährige am Donnerstagabend in Offenbach auf offener Straße erschossen wurde, hat die Polizei am Freitag neue Details bekannt gegeben. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen 42 Jahre alten Mann handeln.

Gegen 19 Uhr wurde am Donnerstagabend in der Luisenstraße in Offenbach auf die Frankfurterin geschossen (wir berichteten). Zur Tatzeit saß sie in einem Porsche, der am Straßenrand stand. Sie wurde so schwer verletzt, dass sie wenig später in einem Rettungswagen verstarb. Wie die Polizei am Freitagnachmittag außerdem mitteilte, wurde die Frau durch nur einen Schuss getötet. Das ergab die Obduktion in der Rechtsmedizin der Frankfurter Universität.

Der mutmaßliche Schütze flüchtete nach der Tat sofort. Er war in einem grauen Audi A4 mit Offenbacher Kennzeichen unterwegs. Seinen Wagen fand die Polizei in der rund einen Kilometer vom Tatort entfernten Klingsporstraße verlassen auf. Beide Fahrzeuge stellten die Ermittler sicher und untersuchen sie nun auf Spuren der Tat.

Um die laufenden Ermittlungen nicht zu gefährden, kann die Polizei aktuell keine Angaben dazu machen, ob Opfer und Täter sich kannten. Die Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei bittet weiterhin um die Mithilfe der Bevölkerung. Zeugen, die das Geschehen in der Frankfurter Straße beobachtet, andere Verdächtige gesehen haben oder Angaben zum grauen Audi in der Klingsporstraße machen können, sollen sich beim Polizeipräsidium Südosthessen unter der Rufnummer 069 / 8098 - 1210 melden. (nl)

Logo