Mann verprügelt und in den Main gestoßen

Polizei setzt Belohnung für Hinweise aus

Mann verprügelt und in den Main gestoßen

Drei unbekannte Jugendliche haben in der Nacht zum Sonntag, 18. August, einen jungen Mann am Mainufer verprügelt und in den Fluss gestoßen. Wie die Polizei am Montag mitteilt, hat die Staatsanwaltschaft den Fall als versuchte Tötung eingestuft und nun eine Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung der Täter führen.

Der 24-Jährige war gegen 1 Uhr nachts alleine auf dem Heimweg, als sich ihm am Mainufer auf Höhe „Schöne Aussicht“ drei männliche Jugendliche in den Weg stellten. Diese fingen an, auf ihn einzuprügeln, bis der 24-Jährige verletzt zu Boden ging. Anschließend stieß ihn einer der Täter in den Main. „Nur durch das beherzte Eingreifen mehrerer Passanten konnte das Opfer aus dem Main gerettet werden“, so die Polizei.

Die drei Jugendlichen flüchteten nach der Tat in Richtung Flößerbrücke und von dort vermutlich in Richtung Innenstadt oder Sachsenhausen. Die Staatsanwaltschaft hat nun eine Belohnung von 1000 Euro ausgesetzt und sucht nach Personen, die Hinweise zur Tat oder den bislang unbekannten Tätern machen können. Diese werden als männlich und vermutlich jugendlich beschrieben. Alle drei waren mit hellen Jeans bekleidet. Ein Täter trug einen weißen Kapuzenpullover.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Mordkommission unter der Rufnummer (069)/755-51199 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (rk)

Logo