Unfall an der Tankstelle: Auto klemmt Frankfurterin die Beine ein

Ins Krankenhaus gebracht

Unfall an der Tankstelle: Auto klemmt Frankfurterin die Beine ein

Eine 32-jährige Frankfurterin ist am frühen Dienstagabend an einer Tankstelle in Eschborn zwischen zwei Autos eingeklemmt und verletzt worden. Das meldet die Polizeidirektion Main-Taunus.

Die Frau war gegen 17:05 Uhr an der Tankstelle in der Praunheimer Straße und hatte gerade ihren Wagen betankt. Sie machte sich auf den Weg zum Kassenhäuschen und ging hinter ihrem Auto vorbei, als sie plötzlich von einem Auto hinter sich erfasst und zwischen diesem und ihrem Wagen eingeklemmt wurde.

Sie wurde bei dem Unfall laut Polizei an den Beinen verletzt und zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Schwere der Verletzungen ist nicht bekannt.

Der 69-jährige Fahrer des Unfallautos gab an, dass es sich um ein neues Auto mit Automatikgetriebe handle - das sei auch die Unfallursache. So habe er vergessen, den Wagen von „D“ auf „P“ zu stellen, bevor er ausstieg. Deshalb konnte sich das Auto selbstständig in Bewegung setzen und die Frau einklemmen. (js)

Logo