Warum die Rolltreppe am Mühlberg nicht funktioniert

Seit über einem Jahr ist die Rolltreppe an der S-Bahn-Station Mühlberg defekt. Das verärgert viele Frankfurter, unter anderem auch einen Merkurist-Leser. Dieser fragt sich, wieso die Rolltreppe noch immer nicht repariert wurde. Eine Antwort.

Warum die Rolltreppe am Mühlberg nicht funktioniert

Täglich hasten die Frankfurter zur Arbeit und nutzen die Rolltreppen an den verschiedenen Stationen, um auf der linken Spur noch schneller zu ihren Zügen zu gelangen. Besonders praktisch sind die Rolltreppen auch für Leute, die mal mit Gepäck unterwegs sind und nicht die Kraft haben, ihren schweren Koffer die Treppen hochzuhieven.

Die S-Bahn-Station Mühlberg ist dabei für viele Frankfurter Dreh- und Angelpunkt, um beispielsweise aus Offenbach oder Oberrad in die Innenstadt zu gelangen oder um an der Konstablerwache umzusteigen. Doch die dortige Rolltreppe ist seit über einem Jahr defekt. Deshalb fragt sich Merkurist-Leser Lasse: „Wieso wird die kaputte Rolltreppe an der S-Bahn-Station Mühlberg seit einem Jahr nicht repariert und verfällt?“

„Die Dritte soll ebenfalls noch in diesem Jahr ausgetauscht werden.“ - Sprecherin der Deutschen Bahn

Wie uns eine Bahn-Sprecherin mitteilt, gibt es an der Verkehrsstation Mühlberg insgesamt drei Fahrtreppen und einen Aufzug. Davon seien zwei im letzten Jahr ausgetauscht worden. „Die Dritte soll ebenfalls noch in diesem Jahr ausgetauscht werden“, erklärt die Sprecherin. Das Ziel der Deutschen Bahn sei es, möglichst alle Fahrtreppen und Aufzüge stets für die Fahrgäste verfügbar zu halten.

Ebenso bemühe man sich, die Anlagen im Fall einer Störung so schnell wie möglich zu reparieren. „Wenn eine Fahrtreppe ungeplant komplett ausgetauscht werden muss, dauert die Erneuerung aber leider viele Monate“, so die Bahn-Sprecherin weiter.

Das liege daran, dass die neue Fahrtreppe jeweils komplett neu gefertigt werden müsse. Dafür nehme neben Planung, Fertigung und Montage auch die Finanzierung sowie die Ausschreibung eine gewisse Zeit in Anspruch. „Wir bedauern, dass eine Erneuerung nicht schneller möglich ist und entschuldigen uns bei unseren Fahrgästen für die daraus entstehenden Unannehmlichkeiten“, sagt die Bahn-Sprecherin. (mr)

Logo