Vermisste Frau (43) aus Frankfurt: Tötungsdelikt vermutet

Ehemann wurde festgenommen

Vermisste Frau (43) aus Frankfurt: Tötungsdelikt vermutet

Im Fall der seit dem 23. Oktober vermissten Iryna Usenko (43) aus dem Frankfurter Stadtteil Nied ermittelt die Polizei mittlerweile wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts. Das teilte die Polizei Frankfurt am Dienstag mit.

Bereits am vergangenen Donnerstag sei deshalb der 37-jährige Ehemann der Vermissten festgenommen worden. Medienberichten zufolge habe er sich in Widersprüche verstrickt. Die Ermittlungen zum Fall laufen unter Hochdruck. Am Dienstag suchte die Polizei mit großem Aufgebot in Nied nach der Vermissten.

Am 5. November wandte sich die Frankfurter Polizei zum ersten Mal mit der Vermisstensuche an die Öffentlichkeit (wir berichteten). Mittlerweile wird die 43-Jährige seit fast einem Monat vermisst. Zuletzt wurde sie abends in der Oeserstraße gesehen, danach verliert sich ihre Spur. Am folgenden Tag war sie nicht in der Arbeit erschienen.

Hinweise zum Verbleib der vermissten Frankfurterin nimmt die Frankfurter Polizei unter der Rufnummer 069/755-51199 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ab)

Logo