Starttermin für Frankfurter Netflix-Serie steht fest

Ab September können Netflix-Abonnenten die neue deutsche Serie „Skylines“ streamen. In der Serie geht es um die Rap- und Drogenszene in Frankfurt. Mit dabei sind auch viele bekannte Rapper aus der Umgebung.

Starttermin für Frankfurter Netflix-Serie steht fest

Nach den Serien-Hits „Dark“, „Dogs of Berlin“ und „How to Sell Drugs Online“ veröffentlicht Netflix mit „Skylines“ im Herbst nun die nächste deutsche Serienproduktion - und die spielt in Frankfurt. Anlässlich des Wireless-Festivals im Rebstockpark, auf dem auch viele Deutsch-Rapper vertreten waren, wurde vergangenen Samstag der erste Trailer zur Serie gezeigt und auf YouTube veröffentlicht.

Mittelpunkt der Serie ist der junge Musikproduzent Jinn, der mit einem Vertrag bei dem renommierten Frankfurter Label „Skyline Records“ in der Hip-Hop-Szene durchstarten möchte. Kurz darauf taucht der kriminelle Bruder des Labelchefs und Rappers Kalifa auf und fordert seinen Anteil an dem Label ein. Schon bald übernehmen Gangster das Unternehmen, woraufhin die Polizei zu ermitteln beginnt.

Ab September auf Netflix

Für die Serie stehen nicht nur bekannte Schauspieler wie Edin Hasanovic, Murathan Muslu, Erdal Yildiz, Peri Baumeister, Anna Hermann und Richy Müller vor der Kamera. Auch bekannte Rapper wie Azad, MC Bogy, Nura, Nimo und Olexesh werden zu sehen sein. Für die Dreharbeiten diente vor allem Frankfurt als Drehort. Ein paar der Aufnahmen wurden zudem in Berlin gefilmt.

Mit dem Trailer wurde auch der Starttermin der neuen Serie bekanntgegeben: Die Krimi-Drama-Serie mit insgesamt sechs 50-minütigen Episoden wird ab dem 27. September online auf Netflix zu sehen sein. Hier könnt Ihr Euch den ersten Trailer zu der Serie anschauen:

Logo