Fünf Frankfurter, die durch TV-Shows bekannt wurden

Ganz gleich ob Casting-Format oder Talent-Show: Manche Frankfurter sind durch ihre Auftritte in TV-Sendungen in Deutschland bekannt geworden. Wir stellen Euch fünf von ihnen vor.

Fünf Frankfurter, die durch TV-Shows bekannt wurden

Ob Germany's Next Topmodel, Deutschland sucht den Superstar oder das Dschungelcamp: Manche Frankfurter sind durch ihre Ausflüge in TV-Shows in ganz Deutschland bekannt geworden. Während es für manche der Beginn einer erfolgreichen Karriere war, standen andere - zumindest bisher - nur kurz im Rampenlicht.

Lisa Bund

In der vierten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) landete Lisa Bund auf Platz 3 des Siegertreppchens - gewonnen hatte der Ex-Offenbacher Mark Medlock. Die gebürtige Frankfurterin Bund, die in Hattersheim aufgewachsen ist, hatte ihr Glück zuvor schon bei „Star Search“ und „Popstars“ versucht.

Nach der Zeit bei DSDS zog es Bund unter anderem zum „Perfekten Promi-Dinner“ und ins Dschungelcamp 2008. Letzteres musste sie aus Krankheitsgründen allerdings nach nur wenigen Tagen verlassen. 2011 zog sie außerdem ins Big-Brother-Haus. In den vergangenen Jahren trat Bund dann manchmal bei der Mainzer Fastnacht auf. Ihren Eltern gehört ein Wäschegeschäft in Mainz.

Lucas Cordalis

Geboren in Frankfurt stand Lucas Cordalis schon früh durch seinen Vater, den Schlagersänger Costa Cordalis, im Rampenlicht. Größere Bekanntheit erlangte der 51-jährige Sänger aber durch seine Ehefrau - Reality-Show-Darstellerin Daniela Katzenberger.

Gemeinsam mit der „Katze“ steht Cordalis seit 2015 regelmäßig auch für deren Shows auf RTL2 vor der Kamera. Neben Auftritten in „Daniela Katzenberger“ war Cordalis auch in den Zusatzsendungen „Mit Lucas im Weihnachtsfieber“ oder „Daniela und Lucas - Der erste Hochzeitstag“ zu sehen. Auch bei der RTL-Sendung „Dance Dance Dance“ traten die beiden gemeinsam auf. Cordalis gewann zudem sowohl die zweite Staffel der Sat.1-Gameshow „Global Gladiators“ als auch die ProSieben-Sendung „Schlag den Star“ gegen Ex-Bachelor-Kandidat Paul Janke.

Daniel Hartwich

Im Gegensatz zu Lisa Bund saß Daniel Hartwich nicht als Kandidat im Dschungelcamp - er moderiert die Sendung seit 2013 gemeinsam mit Sonja Zietlow und ist dafür in ganz Deutschland bekannt. Die Show ist aber nicht seine erste größere Moderationsaufgabe gewesen. Nach Engagements beim KiKa und DMAX bekam der gebürtige Frankfurter zunächst eine eigene Late-Night-Show bei RTL und moderiert seit 2008 unter anderem die Casting-Show „Das Supertalent“ und die Promi-Tanz-Show „Let’s Dance“.

Sonya Kraus

Genau wie Daniel Hartwich war auch die Frankfurterin Sonya Kraus nie Kandidatin einer Reality-Show, sondern ebenfalls Moderatorin einiger Sendungen. Bekannt wurde sie allerdings schon früher. Ende der Neunzigerjahre trat sie als Assistentin in der Kabel-1-Sendung „Glücksrad“ auf, hatte ihren Durchbruch als Moderatorin mit ihrer eigenen Sendung „Talk talk talk“ auf ProSieben.

Es folgten einige Promi-Reality-Shows wie „Fort Boyard -Stars auf Schatzsuche“ und „Desert Forges - Stars an ihren Grenzen“. Auch in der ProSieben-Sendung „Die Alm“ und der Reality-Spielshow „Solitary“ moderierte Kraus. Bei der Vox-Sendung „Shopping Queen“ war sie vor einigen Jahren ebenfalls dabei - als prominente Shopping-Unterstützung einer Kandidatin. Mittlerweile moderiert Sonya Kraus die Sendung „Maintower“ für den Hessischen Rundfunk.

Jasmin „Joy“ Cadete

Der wohl neueste Frankfurter TV-Promi ist Jasmin Cadete, genannt Joy. Sie sorgte in der aktuellen Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ (GNTM) immer wieder für Schlagzeilen, flog schließlich sogar aus der Show, nachdem sie einer anderen Kandidatin gegenüber handgreiflich geworden war. Ihre Modelkarriere endete damit zwar - zumindest bei GNTM - vorerst, bekannt ist sie durch ihren Auftritt dennoch geworden. (mm)

Mehr Frankfurter TV-Promis? Hier geht’s zu Teil 1:

Logo