Unbekannter vergisst Rucksack voller Geld und Schokolade im ICE

Zugbegleiter fand Gepäckstück an Haltestelle Frankfurt Flughafen

Unbekannter vergisst Rucksack voller Geld und Schokolade im ICE

Ein Unbekannter hat am Dienstagmorgen einen Rucksack mit wertvollem Inhalt im ICE von Dortmund nach München vergessen. Wie die Bundespolizei in München mitteilt, fand ein 31-jähriger Zugbegleiter das prall gefüllte Gepäckstück beim Halt am Fernbahnhof Flughafen in Frankfurt.

Gefunden wurde der herrenlose Rucksack gegen 10 Uhr vormittags im ICE 1221. Als der Zugbegleiter den Rucksack aufmachte, um nach einem Ausweis oder ähnlichem zu suchen, entdeckte er rund 30 Tafeln Schokolade und 7700 Euro Bargeld. Einen Hinweis auf einen möglichen Besitzer gab es im Rucksack nicht.

Nach der Ankunft des Zuges in München übergab er das wertvolle Fundstück der Bundespolizei am Münchener Hauptbahnhof. Auch Nachfragen bei Polizeidienststellen entlang der Zugstrecke in Dortmund, Hagen, Wuppertal, Solingen, Köln, Bonn, Koblenz und Mainz ergaben nichts. In keiner der Städte hatte sich ein Reisender gemeldet, der seinen Rucksack verloren hat.

Der Rucksack und sein Inhalt befinden sich nun bei der Bundespolizei in München. Dort kann er, so die Polizei, mit detailliertem Wissen über weitere Inhalte oder mit Eigentumsnachweisen abgeholt werden. (mm)

Logo