Diese 5 Promis haben an der Goethe-Uni studiert

Jeder Student grübelt darüber, wo er wohl später einmal beruflich landen wird. Diese Bekanntheiten saßen genauso wie Ihr in der Goethe-Uni und gingen zunächst ahnungslos dem Studentenleben nach.

Diese 5 Promis haben an der Goethe-Uni studiert

Die Johannes Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt gibt es bereits seit 1914. Dort werden jährlich mehrere zehntausend Studenten unterrichtet. Gemessen nach der Studentenzahl gilt sie als die viertgrößte Universität Deutschlands. Da ist es nicht unwahrscheinlich, dass über die Jahre ein paar (zukünftige) Bekanntheiten unter den Studenten saßen. So auch diese fünf Alumni.

Helmut Kohl

Der sechste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Helmut Kohl (CDU) begann 1950 zum Sommersemester an der Goethe-Universität zu studieren. Da er in Ludwigshafen am Rhein wohnte und eine Wohnung in Frankfurt für ihn finanziell nicht möglich war, pendelte er täglich von Ludwigshafen nach Frankfurt, um die Vorlesungen der Studiengänge Rechtswissenschaft und Geschichte zu besuchen. Das Pendeln schien er allerdings nicht so zu mögen. Denn da der Weg nach Heidelberg kürzer für ihn war, wechselte er nach zwei Semestern an die Universität Heidelberg.

Roland Koch

Der Hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) studierte damals Rechtswissenschaften an der Goethe-Universität und schloss das Studium mit zwei Staatsexamen und der Zulassung zum Rechtsanwalt ab. Er wusste damals schon früh, dass er nicht nur Jurist, sondern speziell Rechtsanwalt werden wollte. Koch lebte bei seinen Eltern in Eschborn und verbrachte seine Freizeit viel mit seinem Hobby: der Politik. Angehenden Studenten rät er in einem Interview mit Mitarbeitern der Goethe-Universität sich gut zu überlegen, wo ihre Interessen und Fähigkeiten liegen sowie neben dem Studium viele praktische Erfahrungen zu sammeln. Schließlich solle einem sein späterer Beruf auch Spaß machen.

Das vollständige Interview könnt Ihr hier lesen.

Jürgen Klopp

Heute als Meistertrainer beim BVB Dortmund bekannt, studierte Jürgen Klopp damals an der Goethe-Universität Sportwissenschaften und schrieb seine Diplomarbeit über „Walking“. In einem Interview mit Mitarbeitern der Goethe-Universität erzählt er durchaus positiv von seiner Studienzeit und gesteht, auch er habe damals noch nicht gewusst, wo es hingehen sollte. Sein heutiger Beruf zeige jedoch, er habe wohl ohne Durchblick trotzdem Weitblick bewiesen. Die Studienzeit sei vor allem fantastisch gewesen, da er dort seine bis heute besten Freunde kennenlernte.

Kaya Yanar

Kaya Yanar ist den meisten wahrscheinlich durch seine Comedy-Serie „Was guckst du?“ bekannt, in der er mit Sketches zu verschiedenen ethnischen Klischees Zuschauer zum Lachen brachte. Der Komiker mit türkischen Wurzeln wurde in Frankfurt geboren und studierte an der Goethe-Universität Frankfurt Phonetik, Amerikanistik und Philosophie. Jedoch ohne Abschluss.

Daniel Hartwich

Der gebürtige Frankfurter und Moderator Daniel Hartwich studierte damals Germanistik und Politikwissenschaften an der Goethe-Universität, während er beim Hessischen Rundfunk arbeitete und im Radio erste Erfahrungen als Moderator machte. Heute ist er in diversen TV-Sendungen wie „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ sowie „Das Supertalent“ und „Let’s Dance“ zu sehen und bekam bereits mehrere Auszeichnungen für seine Arbeit.

(lo)

Logo