Mehrere Verletzte bei Schlägerei in der Innenstadt

Auch Polizist unter den Verletzten

Mehrere Verletzte bei Schlägerei in der Innenstadt

Bei einer Schlägerei an einem Kiosk im Allerheiligenviertel sind am Samstagabend mehrere Personen verletzt worden. Das teilt die Polizei mit.

Um kurz nach 19 Uhr wurde die Polizei das erste Mal zum Kiosk gerufen. Laut Zeugen schlugen sich dort rund 20 Personen. Vor Ort traf die Polizei dann nur zwei Männer an: einen 28- und einen 31-Jährigen, die stritten. Die Polizisten erteilten beiden einen Platzverweis, dem sie auch nachkamen — vorerst.

Denn keine 30 Minuten später gingen die nächsten Anrufe von Zeugen ein. Sie meldeten eine weitere Schlägerei an der Stelle. Diesmal waren außer den beiden Männern noch andere Personen in die Schlägerei verwickelt. Mehrere Polizisten mussten die Schläger voneinander trennen.

Die Bilanz der Schlägerei: Ein 38-jähriger Mann erlitt eine große Platzwunde am Kopf, einem 48-Jährigen wurde das Nasenbein gebrochen. Beide wurden von dem 28-Jährigen verletzt. Er und sein 31-jähriger Konkurrent wurden schließlich festgenommen. Ein Beamter verletzte sich dabei am Arm. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 31-Jährige wieder entlassen. Der 28-jährige Schläger kam in Gewahrsam. (ts)

Logo