Der regionale Superhackathon geht in die zweite Runde

Digitaltalente stellen sich den vielzähligen Challenges beim Superhackathon in Rhein-Main!

Der regionale Superhackathon geht in die zweite Runde

Das Mannheimer Startup Bruemmer Digital Ventures (BDV) GmbH, bekannt als Veranstalter des bislang größten Hackathons Deutschlands, organisiert die zweite Ausgabe seiner regional ausgerichteten Superhackathons: die Hackdays Rhein-Main 2019. Normale Hackathons umfassen meist ein oder zwei Tage, in denen digitale Challenges eines Unternehmens von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf möglichst innovative und kreative Art gelöst werden. „Das kann doch jeder“, denkt sich BDV und geht einen Schritt weiter. Mit den Hackdays Germany vereint BDV das „Who’s Who“ der Großunternehmen in der jeweiligen Region und feiert mit Talenten und Unternehmen gleich vier Tage lang.

Hackdays Germany und Talentir als Partner

Mit den Marken Hackdays Germany und Talentir.de unterstützt die Bruemmer Digital Ventures (BDV) GmbH die Digitalisierungsprozesse und Talentakquisition von Unternehmen. Hackdays Germany organisiert deutschlandweit regional ausgerichtete Superhackathons sowie unternehmensspezifische Hackathons, die junge Digitaltalente aus ganz Europa mit Deutschlands führenden Unternehmen verbindet. Durch die Bereitstellung leistungsstarker digitaler Tools und die Vermittlung der passenden regionalen Fachkräfte bietet Talentir ergebnisorientierte Unterstützung bei der Umsetzung von unternehmensinternen Digitalisierungsprojekten.

Die Hackdays Rhein-Main finden vom 23. bis 26. Mai 2019 in Frankfurt am Main statt.

Programm mit hochkarätigem Line-Up

Nach einer kurzen Eröffnung am Donnerstagabend im Hörsaalzentrum der Goethe-Universität wird direkt in der Nachbarschaft im Design Offices Frankfurt Westendcarree gehackt. Auch für Runde zwei konnte BDV wieder ein hochkarätiges Line-Up an Großunternehmen gewinnen. Challenge-Setter sind die Fraport AG, die Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA, die KION GROUP AG, das Lufthansa FlyingLab (unter Deutsche Lufthansa AG), die Mainova AG und die WISAG Facility Service Holding GmbH.

Die Challenges

Die Challenges sind dabei so vielfältig wie die Unternehmen, die sie aufgeben. Während das Lufthansa FlyingLab kreative Lösungen für On-Board-Communities sucht, stellt Fresenius Medical Care eine Tech-Challenge zur Erleichterung der Urlaubsplanung für Dialysepatienten. KION erkennt die Möglichkeiten der digitalen Transformation im Bereich der Intralogistik und möchte die Stapler-Kommunikation mit Hilfe von Hightech-Anwendungen auf ein neues Level heben. Fraport hingegen beschäftigt sich mit einer Business-Challenge auf Grundlage ihrer gesammelten Daten und Mainova setzt die Verbesserung der Kundenerfahrung mit Hilfe von Amazons Smart Assistant Alexa als Aufgabe. Gleichzeitig kommt WISAG den digitalen Herausforderungen in ihrer Branche mit einer Design-Challenge im Bereich Feelgood Management entgegen.

Komm vorbei und stell Dich den Challenges!

Entsprechend der vielfältigen Challenges sind sehr heterogene Teams an Talenten gesucht: von BWL über Design zu IT und Entwicklung. Alle, die Lust haben, sich den digitalen Design-, Business- und Tech-Challenges der Unternehmen anzunehmen, sind herzlich willkommen!

Interessierte Digital Natives können sich noch bis zum 16. Mai bewerben und Teil der Hackdays Germany Community werden. Die Bewerbung geht einfach und schnell, man muss sich nur für eine der Challenges entscheiden können!

Bewirb Dich hier für die Hackdays Rhein-Main!

Für alle Interessenten bieten die Teaservideos zu den Challenges der Hackdays Rhein-Main 2019 einen ersten Vorgeschmack:

Hier geht's zum Teaservideo!

Kontakt

Telefon: +49 177 8334 603
Email: rheinmain@hack-days.de

Logo