Jetzt öffnen alle Frankfurter Freibäder

Die letzten vier Schwimmbäder ziehen nach

Jetzt öffnen alle Frankfurter Freibäder

Der Sommer hat in diesem Jahr lang genug auf sich warten lassen. Jetzt sieht es aber so aus, als würde er endlich kommen. Auf bis zu 30 Grad soll das Thermometer am Wochenende klettern. Und das bedeutet: Freibadwetter.

Drei der sieben Frankfurter Freibäder haben bereits geöffnet, den Anfang machte das Hausener Freibad, in dem Besucher sich schon seit Ostern abkühlen konnten. Das Riedbad in Bergen-Enkheim und das Silobad in der Hunsrückstraße zogen Ende April und Anfang Mai nach. Während das Hausener Freibad täglich von 6:30 Uhr bis 20 Uhr geöffnet ist, können Besucher im Riedbad und im Silobad täglich zwischen 7 Uhr und 20 Uhr schwimmen gehen.

Am Samstag ziehen nun - auch wegen der guten Wetterprognosen - die verbleibenden vier Freibäder nach. Das Brentanobad und das Escherheimer Freibad öffnen am Samstag von 9 bis 20 Uhr, werktags haben die Bäder von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Das Freibad in Nieder-Eschbach hat täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet, das Freibad am Stadion von 7 bis 20 Uhr. Eine Einschränkung gibt es im Bad am Stadion allerdings: Vom 7. bis zum 10. Juni ist es wegen einer Veranstaltung geschlossen. Vom 1. bis zum 15. Juni kann es wegen Auf- und Abbauarbeiten zu Einschränkungen rund um die Liegewiesen kommen.

Tageskarten für Erwachsene gibt es für fünf Euro - wer nach 18 Uhr kommt, zahlt nur 3,50 Euro. Eine Familienkarte gibt es für 13 Euro, wobei Kinder bis 14 Jahren kostenlos Eintritt erhalten. Für Studenten beispielsweise gilt ein ermäßigter Preis von 3,30 Euro. Der Eintritt ist bis eine Stunde, Baden bis 20 Minuten vor Betriebsende möglich. Kassenschluss ist eine Stunde vor Schließung. (df)

Logo