Was Euch auf dem Opernplatzfest erwartet

Eine Hommage an einen der schönsten Frankfurter Plätze im Herzen der Stadt: Das Opernplatzfest lädt auch dieses Jahr wieder zum zehntägigen Flanieren und Genießen ein.

Was Euch auf dem Opernplatzfest erwartet

Es ist wieder soweit: Das Opernplatzfest beginnt am Mittwoch und lässt Besucher mit dem Leitsatz „Dem Wahren Schönen Guten“, der auch die Fassade des Opernhauses schmückt, zu Ehren des Operplatzes feiern und entspannen. Über insgesamt zehn Tage gibt es auch dieses Jahr wieder täglich von 11 bis 23 Uhr eine große Auswahl an Essensständen und Live-Acts, die den Abend musikalisch begleiten.

Im vergangenen Jahr kamen laut Tourismus + Congress GmbH etwa 150.000 Besucher auf das Kulturfest. Für dieses Jahr werden ähnliche Zahlen erwartet. „Besuchern gefällt vor allem einfach der wunderschöne Platz. Er bietet eine tolle Kulisse und gibt Besuchern ein mediterranes Feeling“, so Pressesprecherin Ines Philipp.

Ein einzigartiges Volksfest

Zum anderen sei das große Essensangebot ein besonderes Merkmal des Festes. Die Essensstände locken mit verschiedensten internationalen Gerichten wie spanischen Tapas, frischen Meeresfrüchten und japanischem Sushi.

„Es gibt mehr als bei einem klassischen Volksfest. Im vergangenen Jahr gab es sogar Hummer und Austern.“ - Ines Philipp, Pressesprecherin Tourismus + Congress GmbH

„Es gibt mehr als bei einem klassischen Volksfest. Im vergangenen Jahr gab es sogar Hummer und Austern“, sagt Philipp.

Die Live-Musik, die zum Tanzen einlädt, sowie die Lichter, die den Platz um den Brunnen und die Fassade der Alten Oper beleuchten, sorgen auch abends für ein tolles Ambiente. Bei heißem Sommerwetter ist mit Cocktails, Wein, Sekt und vielem mehr auch für die nötige Erfrischung gesorgt.

Die Geschichte

Das erste Opernplatzfest fand im Jahr 1978 statt. Damals fanden über längere Zeit hinweg Bauarbeiten für den Wiederaufbau der Alten Oper statt. Um den Bewohnern rund um die Baustelle für ihre jahrelange Geduld zu danken, organisierte der damalige Frankfurter Oberbürgermeister Walter Wallmann für sie das Opernplatzfest.

Seinerzeit konzentrierte sich das Fest auf den damals neu errichteten Lucae-Brunnen und hieß Lucae-Brunnenfest. Die Beliebtheit bei den Besuchern ließ das Fest sehr schnell zu einem großen städtischen Ereignis und zum Opernplatzfest wachsen lassen.

Musikalische Vielfalt

Auch das musikalische Rahmenprogramm ist sehr vielfältig. Täglich von 12 bis 14 Uhr findet das Klavierkonzert „Piano around the World“ statt. Danach ist von Schlager, Rock, Pop und Soul über Salsa, Reggae, Soca und Ska bis hin zu New Jazz, Lounge und Indie Pop jeden Tag etwas Neues im Programm.

Am Dienstag, den 2. Juli, tritt außerdem die „Udo & Jürgen’s Revival Band“ auf, die Besucher, wie der Name schon ahnen lässt, mit Songcovern von Udo Jürgens durch den Abend begleitet.

Das Fest findet von Mittwoch, 26. Juni, bis Freitag, 5. Juli, zwischen 11 und 23 Uhr auf dem Opernplatz vor der Alten Oper statt. Der Eintritt ist kostenlos.

Das vollständige Bühnenprogramm findet Ihr hier. (ab)

Logo