Mann bedroht Restaurant-Gäste mit Messer

Drohte auch, mit Kalaschnikow wiederzukommen

Mann bedroht Restaurant-Gäste mit Messer

Ein 54-jähriger Mann hat in der Nacht auf Freitag mehrere Gäste eines Niederräder Restaurants mit einem großen Messer bedroht. Das teilt die Frankfurter Polizei mit.

Der Mann betrat gegen 0:20 Uhr ein Restaurant in der Triftstraße. Dort bedrohte er die anwesenden Gäste mit einem großen Küchenmesser und trat sehr aggressiv auf. Er drohte den Menschen außerdem damit, am nächsten Tag mit einer Kalaschnikow wieder zu kommen. Anschließend flüchtete der Mann. Die Gäste riefen die Polizei, die rund um das Restaurant nach dem Mann suchte — allerdings erfolglos.

Etwa eine halbe Stunde später gingen dann aber erneut Anrufe beim Notruf der Polizei ein. Die Anrufer meldeten einen Mann in einer Bar in der Goldsteinstraße, der offensichtlich eine Machete oder ein großes Messer in einem Rucksack dabei hatte. Bei Eintreffen der Polizeistreifen war der Verdächtige aber schon wieder weg.

Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) konnte den 54-Jährigen schließlich in seiner Wohnung stellen. Der Mann ließ sich widerstandslos festnehmen. In der Wohnung fanden die Beamten mehrere Messer, darunter auch die Tatwaffe, eine Gaspistole und eine Softairwaffe. Die Waffen wurden sichergestellt.

Der Verdächtigte wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen aus Mangel an Haftgründen wieder entlassen. Das Motiv des Mannes ist bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen in dem Fall laufen. (js)

Logo