Unbekannter raubt Bäckerei mit hauseigenem Brotmesser aus

Angestellter bekommt Waffe an Hals gehalten

Unbekannter raubt Bäckerei mit hauseigenem Brotmesser aus

Ein Unbekannter hat am Freitag eine Bäckerfiliale in der Seckbacker Landstraße ausgeraubt. Dabei funktionierte er ein Brotmesser der Bäckerei als Waffe um. Die Polizei sucht nun nach dem Räuber.

Der Unbekannte betrat gegen 16:30 die Filiale. Dort fragte er den 18-jährigen Verkäufer, ob er die Toilette nutzen könnte. Der Angestellte bejahte dies.

Doch anstatt auf die Toilette zu gehen, stand der Unbekannte plötzlich mit einem Brotmesser, das er in der Filiale gefunden hatte, neben dem 18-Jährigen. Der Räuber hielt dem Verkäufer das Messer an den Hals und forderte ihn auf, ihm das Geld aus der Kasse zu geben.

Mit mehreren hundert Euro flüchtete er wenig später aus der Bäckerei. Die Polizei sucht nun nach dem Mann, der zwischen 40 und 50 Jahren alt ist. Zudem wird seine Erscheinung von Zeugen als ungepflegt beschrieben. Seine Statur ist kräftig und er hat einen grauen Bart. Zum Tatzeitpunkt trug er eine blaue Kappe, eine viereckige Sonnenbrille, ein gelbes Oberteil und eine Jeans in Dreiviertel-Länge. Informationen über die Identität und den Verbleib des Unbekannten nehmen die Beamten an jeder Polizeidienststelle entgegen. (js)

Logo