Diese Hofflohmärkte finden dieses Jahr in Frankfurt statt

Endlich ist es soweit: Am Wochenende beginnt die Saison der Hofflohmärkte in Frankfurt. Alle Termine und Infos findet ihr hier!

Diese Hofflohmärkte finden dieses Jahr in Frankfurt statt

Auch dieses Jahr verkaufen wieder Anwohner verschiedener Frankfurter Viertel ihre Schätze im eigenen Hof oder Garten. Die Saison wird am Samstag, 4. Mai, von 10 bis 16 Uhr im Nordend eröffnet.

10 Märkte in Frankfurt

Das erste Mal im Jahr 2015 in Frankfurt veranstaltet, stehen dieses Jahr insgesamt zehn Termine auf dem Plan – mit vier neuen Stadtteilen: dem Gallus, Griesheim, Eckenheim und dem Dornbusch. Für das folgende Jahr seien außerdem schon weitere Viertel in Vorbereitung, sagt Organisator René Götz.

Götz, der die Hofflohmärkte in vielen Städten Deutschlands organisiert, orientiert sich dabei ganz an den Wünschen der Nachbarschaften und versucht, das Projekt vor allem mit ihnen zusammen zu realisieren. Wer sich in seinem eigenen Viertel auch einen Hofflohmarkt wünscht, der kann auf der Website der Hofflohmärkte einen Vorschlag einreichen.

In Frankfurt wird das Projekt bisher gut angenommen. Zukünftig erhofft sich der gebürtige Münchner weiter steigende Besucherzahlen und die Anzahl der Termine in Frankfurt bald verdoppeln zu können. „Man freut sich, wenn das Projekt, an dem man seit mehreren Jahren arbeitet, erfolgreich ist“, sagt Götz.

„Da freut es mich, dass die Leute im heutigen digitalen Zeitalter das in Echt machen und gegen die Anonymisierung gehen.“ - René Götz, Organisator

René Götz sieht das Nachbarschaftsprojekt vor allem als etwas Gutes für die Gesellschaft: „Ich bin damit aufgewachsen mit meinen Eltern auf Flohmärkte zu gehen und mag die Stadtkultur“, sagt Götz. „Da freut es mich, dass die Leute im heutigen digitalen Zeitalter das in Echt machen und gegen die Anonymisierung gehen.“ Heutzutage würden sich manche Leute selbst innerhalb eines Wohnblocks nicht mehr kennen.

Anfang Mai ist es soweit

Los geht es also am Samstag im Nordend. Die gedruckten Flyer mit allen Adressen können bei Partnerläden und -gastronomien, den sogenannten Viertelfavoriten, im betreffenden Viertel abgeholt werden. Online werden die Flyer etwa fünf Tage vor dem Veranstaltungstermin zum Download verfügbar sein. Die genauen Adressen stehen nur auf den gedruckten Flyern.

Hier seht Ihr noch einmal alle Termine für dieses Jahr im Überblick. Die Hofflohmärkte finden jeweils von 10 bis 16 Uhr statt:

Mehr Infos zu den Hofflohmärkten in Frankfurt findet Ihr hier. Wenn Ihr selbst in Eurem Hof oder Garten mitmachen wollt, könnt Ihr Euch hier anmelden. (ab/lo)

Logo